Zoom

Fahrzeuge: Volvo präsentiert einzigartige Umwelttechnologie auf der IAA

Der Transportverkehr der Zukunft wird in ökologischer und wirtschaftlicher Hinsicht nachhaltig sein. Dies ist die Kernbotschaft von Volvo Trucks auf der IAA in Hannover vom 23. bis 30. September. Dort wird das Unternehmen seine Lösungen für die Zukunft des Transports präsentieren und einzigartige Umwelttechnologien vorstellen. Das neue Baustellenfahrzeug, der Volvo FMX, wird ebenfalls auf der IAA zu sehen sein.

Bei nachhaltigem Transportverkehr geht es einerseits darum, die richtigen Kraftstoff­alternativen für die Zukunft zu finden. Andererseits soll auch der Verbrauch der Lkw weiter gesenkt werden. Volvo Trucks arbeitet intensiv an diesen beiden Aspekten der Nachhaltigkeit. Unter den vielen in Hannover ausgestellten Modellen befindet sich auch ein Volvo FM mit 13-Liter-Motor, der mit Methangas und Diesel betrieben wird. „Egal, welche Kraftstoffe sich durchsetzen werden: Wir sind überzeugt, dass wir auch in Zukunft äußerst wettbewerbsfähige Transportlösungen anbieten werden, die noch erheblich umweltverträglicher sind", so Lars Mårtensson, Leiter des Bereichs Umweltschutz bei Volvo Trucks. Erster Anbieter von Dieselmotoren mit Gasbetrieb Volvo ist weltweit der erste Lkw-Hersteller, der diese auf der IAA gezeigte Technologie einsetzt. Hierbei wird der hohe Wirkungsgrad des Dieselmotors mit den Vorteilen des Gasbetriebs kombiniert. Verglichen mit früheren Generationen von Gasmotoren konnte der Wirkungsgrad inzwischen um 30 bis 40 Prozent verbessert werden. Diese Technologie ist eine der Kraftstoff-Alternativen, die Volvo derzeit prüft und bewertet und die Potential für die Zukunft aufweist. „Wir zeigen mit diesem Volvo FM, dass Gasantrieb nicht mehr auf den städtischen Verkehr begrenzt ist, sondern sich auch ideal für größere Entfernungen eignet", ergänzt Lars Mårtensson. Ebenso konzentriert man sich bei Volvo auf energiesparende Technologie. Mit einem Hybridantrieb lässt sich der Kraftstoffverbrauch erheblich senken, besonders im Stadtverkehr mit häufigem Anfahren und Anhalten. Besucher auf dem Volvo Stand bekommen einen Hybrid-Antriebsstrang auf Basis eines 7-Liter-Motors zu sehen, der 2011 in einer Hybridversion des Volvo FE auf den Markt kommt. Volvo ist derzeit der einzige Nutzfahrzeughersteller, der die Hybrid-Technologie für Fahrzeuge im Segment über 26 Tonnen anbietet. Sowohl das Hybridsystem als auch die Technologie mit Methan-Diesel-Motor werden derzeit von verschiedenen Kunden in ganz Europa getestet. Volvo Trucks teilt sich den Stand mit Volvo Busse. Das Schwesterunternehmen stellt den ersten in Serie gefertigten Stadtbus mit Hybridantrieb aus - den Volvo 7700 Hybrid. Dieser Bus verbraucht im Vergleich zu einem herkömmlichen Stadtbus um bis zu 35 Prozent weniger Kraftstoff. Offensive im Bausegment Auf der IAA wird auch der Volvo FMX, der neue und robuste Baustellen-Lkw von Volvo Trucks, zu sehen sein. Das Modell wurde speziell für härteste Bedingungen und anspruchsvolle Einsätze auf dem Bau konzipiert und stellt eine Weiterentwicklung des Volvo FM dar. Erstmalig wurde der Volvo FMX der Öffentlichkeit im April auf der Baumaschinenmesse bauma in München vorgestellt. „Mit dem Volvo FMX wollen wir die Führung im Baufahrzeugsegment übernehmen, so wie es uns im Fernverkehrssegment mit dem Volvo FH gelungen ist", sagt Claes Nilsson, Präsident der Europe Division von Volvo Trucks. „Die Kunden haben bisher riesiges Interesse gezeigt, so dass wir in einigen Märkten bereits hohe Auftragsvolumina haben. Kunden, die eine Probefahrt mit dem Truck gemacht haben, sind besonders vom Volvo I-Shift-Getriebe und der neuen Software für Baustelleneinsätze beeindruckt. Dieses starke Interesse am Volvo FMX zeigt, dass wir mit unserer Produktentwicklung genau richtig lagen." Auf der IAA wird der neue Volvo FMX gemeinsam mit dem Radlader Volvo L180F zu sehen sein. Dieser ist mit der Antriebstechnologie OptiShift von Volvo Construction Equipment ausgestattet, die weltweit einen erstklassigen Ruf genießt. Dieses System senkt den Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu früheren Antriebslösungen um bis zu 15 Prozent. „Gemeinsam mit unseren Konzernschwestern Volvo Construction Equipment und Volvo Busse machen wir deutlich, dass wir bei nachhaltigen Lösungen für die Zukunft in vorderster Reihe stehen", fügt Claes Nilsson hinzu. Umfassendes Produktangebot wird vorgestellt Auf dem Stand von Volvo werden Fahrzeuge aus der gesamten Modellpalette gezeigt: Der Volvo FH16, Volvos leistungsstärkster Lkw mit einem 16-Liter-Motor mit 700PS, I-Shift und der leistungsstarken VEB+Motorbremse. Dieser Lkw ist als 8x4-Schwerlastfahrzeug mit einem Gesamtzuggewicht von 180 Tonnen zu sehen. Der leistungsstarke und effiziente Fernverkehrs-Lkw VolvoFH wird in zwei Versionen - als Wechselbrücken-Fahrgestell und als Sattelzugmaschine - präsentiert, die beide mit einem 13-Liter-Motor mit 460 bzw. 500PS ausgestattet sind. Der neue Volvo FM für regionale Transporte hatte im März Markteinführung und wird als Fahrgestellversion mit Getränkekoffer und einem 11-Liter-Motor mit 410PS gezeigt. Ein Volvo FM mit 13-Liter Methan-Diesel-Motor, der 460PS leistet und mit I-Shift-Getriebe ausgestattet ist. Der neue Volvo FMX für anspruchsvolle Aufgaben im Baustellenverkehr wird als Kipper in zwei Versionen ausgestellt: als 8x4 mit einem 13-Liter-Motor und 420PS sowie als 6x4 mit einem 13-Liter-Motor und 460PS. Der Volvo FE, der leichtere Lkw im Segment über 18 Tonnen, der mit einem breiten Angebot an Fahrgestellen erhältlich ist, die unter anderem für den regionalen Verteilerverkehr und leichte Baustelleneinsätze optimiert sind. Er präsentiert sich als gewichtsoptimierte Sattelzugmaschine mit einem 7-Liter-Motor, der 340PS leistet. Mit einem Gewicht von 12-18 Tonnen gehört der Volvo FL in das Segment der mittelschweren Lkw und ist besonders für den lokalen Verteilerverkehr oder andere Transportaufgaben im städtischen Bereich geeignet. Er ist etwas schmaler als der Volvo FE und dadurch auf engen innerstädtischen Straßen besonders wendig. Bei der ausgestellten Version handelt es sich um ein Fahrgestell mit Kofferaufbau und 7-Liter-Motor mit 240PS. Der sicherste Arbeitsplatz Sicherheit und die Fahrerumgebung stehen bei Volvo Trucks ebenfalls im Mittelpunkt. Auf dem Stand ist das bekannte FH-Fahrerhaus zu sehen. Besucher können hier mehr über die verschiedenen aktiven Sicherheitssysteme von Volvo erfahren, die in Kombination mit der sehr hohen passiven Sicherheit der Volvo Fahrerhäuser für den sichersten Arbeitsplatz in der Branche sorgen. Eine Pressekonferenz von Volvo Trucks wird am 22. September um 11.00 Uhr auf dem Volvo Stand A05 in Halle 17 stattfinden.

Datum

27. Juli 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.