Hydrostatische Vorderradantriebe

Kraft auf der Nabe

Testbericht-Hydrostatische Vorderradantriebe Foto: Michael Kern, Daimler, Renault Trucks 6 Bilder

Marktübersicht: Drei Lkw-Hersteller bieten hydrostatische Vorderradantriebe ab Werk an. Im Prinzip funktionieren diese alle gleich. Doch im Detail gibt es wesentliche Unterschiede zwischen den Marken.

Hydrodrive, HAD, Optitrack: So nennen MAN, Renault Trucks und Mercedes jeweils das, was dem Lkw per Radnabenmotoren vorn zusätzlichen Vortrieb verleiht – gegen ­einen gehörigen Aufpreis versteht sich! So unterschiedlich die Namen auch sein mögen, dahinter steckt erst einmal die gleiche Hardware. Denn der Lieferant der Radnabenmotoren ist in allen drei Fällen der französische Hersteller Poclain.

So entsteht Leben im Motor

Diese zum Beispiel bei Kränen schon viel länger als beim Lkw verbaute Technik funktioniert so: Leben kommt in die Radnabenmotoren, sobald die zum System gehörige Hydropumpe zu pulsieren beginnt. Der Radnabenmotor selbst besteht aus einem äußeren Nockenring, an dem sich Rollen abstützen, die ihrerseits durch Kolben bewegt werden.
Drehmoment entsteht dadurch, dass die ­Hydraulik die Kolben nach außen presst und die Rollen sich dann an der Flanke des Nockenrings abstützen. Dieser Druck auf den Nockenring setzt das Rad in Bewegung. Wichtig ist dabei, dass immer nur jene Zylinder Druck bekommen, die sich im Bereich abfallender Nockenflanken befinden. Würden alle Zylinder gleichzeitig beaufschlagt, käme es zum Patt, da sich Einzeldrehmomente der Zylinder neutralisieren würden. Klingt alles ganz einfach, ist aber in der Praxis nicht ohne. Denn da stellen sich allerhand Fragen.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
Testbericht-Hydrostatische Vorderradantriebe

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.