Mitsubishi L200

Baustelle und Boulevard

Foto: Andreas Wolf 11 Bilder

Mitsubishi präsentiert die fünfte Generation des L200. Eurotransport.de fuhr den Extrakabiner mit neuem, 154 PS starkem 2,4 Liter-Diesel.

Über neun Jahre war der Vorgänger des in Thailand gebauten, neuen L200 auf dem Markt. Seit seinem Start in Deutschland im Jahr 1993 wurde er laut Mitsubishi dort 60.000 Mal verkauft. 83 Prozent der Kunden seien Gewerbetreibende. Bei Straßenbauern, Dachdeckern und Gärtnern sind Pick-ups beliebt, kommen auch als Werkstatt- oder Reparaturwagen zum Einsatz, immer dann, wenn sperrige Fracht schnell zum Kunden muss.

Anteil männlicher Kunden liegt bei 93 Prozent

Der Rest spricht solche Kunden an, die zwar regelmäßig etwas zu transportieren oder zu ziehen haben, dies aber bitte doch mit dem gebührenden Stil erledigen wollen. Unterschieden nach Geschlechtern, man ahnt es schon, liegt der Anteil männlicher Kunden laut Hersteller bei 93 Prozent. Auch wenn Ford Ranger, VW Amarok und Nissan Navara bei den Zulassungen derzeit die Nase vorn haben, will Mitsubishi noch in diesem Jahr immerhin 1.000 und im kommenden Jahr 2.500 Pick-ups verkaufen.

Extrakabiner und Doppelkabiner

In Deutschland wird es den L200 in zwei Aufbauvarianten geben: als Club Cab genannter 2 + 2-sitziger Extrakabiner und als Doppelkabiner mit gegenläufig öffnenden Fondtüren. Den ebenfalls gebauten Einzelkabiner soll es auf dem deutschen Markt vorerst nicht geben. Der Extrakabiner verfügt über eine Pritschenlänge von 1,8 Meter, beim Doppelkabiner sind es rund 1,5 Meter. Bei den Außenabmessungen hat sich mit 5.285 x 1815 x 1.780 Millimeter gegenüber dem Vorgänger nicht viel getan.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.