Hydrostatische Zusatzantriebe

Fünf Hersteller im Vergleichstest

Gruppenfoto Man, volvo, mercedes, renault, saf, holland, Foto: Karl-Heinz Augustin 23 Bilder

Bei den Lkw-Herstellern reicht die Riege der Anbieter von hydrostatischen Zusatzantrieben nun von MAN und Renault bis hin zu Mercedes und Volvo. Eine ganz spezielle Lösung für den Trailer hat SAF-Holland in petto.

Allrad light: Auf diese griffige Formel ließe sich das runterbrechen, was im Jahr 2005 mit der HydroDrive-Technik von MAN begann. Sie basierte auf Radnabenmotoren an der Vorderachse, bei Bedarf zuschaltbar und per zusätzlicher Ölpumpe betrieben. Die anderen Hersteller scherten sich nicht groß drum. Mit einer Ausnahme: Renault brachte etwas Ähnliches namens OptiTrack schon im Jahr 2010. Heute schaut die Sache anders aus. Denn wiederum fünf Jahre später, im Jahr 2015, trat Daimler mit seinem "Hydraulic Auxiliary Drive" alias HAD genannten Syst em auf den Plan. Und dürfte damit einiges in Bewegung gebracht haben. Denn es beeilte sich dann plötzlich MAN, zum Beispiel die etwas pannenanfällig verlegten Hydraulikschläuche durch eine bessere Lösung zu ersetzen.

Kippsattelvergleich Foto: Karl-Heinz Augustin
Die Grafik stellt einen hydrostatischen Radnabenmotor da.

Auch ist seit Kurzem das alte MAN-Manko, den hydrostatischen Vorderradantrieb nur in Verbindung mit Handschalter liefern zu können, nun schon Geschichte: Das Traxon-Getriebe von ZF macht jetzt dank passender Konfiguration bei den Nebenabtrieben den Weg frei für das, was mit der AS-Tronic noch ein Ding der Unmöglichkeit war: automatisiertes Getriebe und hydrostatischen Zusatzantrieb an der Vorderachse unter einen Hut zu bringen. Hellhörig ist da aber nicht nur MAN geworden.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
Gruppenfoto Man, volvo, mercedes, renault, saf, holland,

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Technische Daten
Renault Trucks C 440 OptiTrack MAN TGS 18.500 H (Hydrodrive) Mercedes-Benz Arocs 1843 HAD Volvo FH 500 X-Track
Aufbauart Kippsattelzug Kippsattelzug Kippsattelzug Kippsattelzug
Motorbauart Reihenmotor Reihenmotor Reihenmotor Reihenmotor
Außenhöhe 3.188 mm 3.174 mm 3.207 mm 3.665 mm
Zul. Gesamtgewicht 1.800 kg 1.800 kg 1.800 kg 1.800 kg
Kraftstoff Diesel Diesel Diesel Diesel
Tankinhalt 380 l 400 l 390 l 450 l
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Mit Digital-Abo voller Zugriff auf alle Inhalte, technische Daten und Experten
  • Newsletter bequem verwalten
  • Bevorzugte Themen auf der Startseite anpassen
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Lao 09 2017 Titel
lastauto omnibus 09 / 2017
14. August 2017
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.