Iveco 7 Bilder Zoom
Foto: Iveco

Fahrbericht Iveco Daily Euro 6

Sauberer Lastenträger

Iveco hat den Daily überarbeitet. Die Motoren erfüllen jetzt die schadstoffarme Euro 6-Norm, zudem gibt’s mehr Komfort an Bord und einen neuen Telematikdienst.

Bisher waren die Betriebskosten und eine hohe Nutzlast die wohl wichtigsten Kaufargumente bei einem Transporter oder Lieferwagen. Allerdings spielt die Umweltverträglichkeit eine immer stärkere Rolle. Denn zum September 2016 tritt auch bei leichten Nutzfahrzeugen die Euro 6-Abgasnorm in Kraft. Das heißt: Spätestens dann müssen Selbstzünder deutlich weniger Stickoxide ausstoßen, um die künftig geltenden Grenzwerte einzuhalten.

Umweltfreundlicher auf zwei Arten

Aus diesem Grund hat Iveco den Daily auf Vordermann gebracht und die gesamte Motorenpalette auf die neuen Anforderungen umgestellt. Jetzt sind die Triebwerke nicht nur sauberer und im Schnitt rund acht Prozent sparsamer, sondern auch bis zu zehn PS stärker. Hierzu nutzt der italienische Nutzfahrzeughersteller zwei unterschiedliche Systeme. Beim kleinen 2,3-Diesel (F1A) kommt eine Niederdruck-Abgasrückführung (AGR) zum Einsatz. Die Abgase werden hinter dem Rußpartikelfilter entnommen, herunter gekühlt und anschließend wieder dem Motor zugeführt.

Großer Diesel mit SCR-Technologie

Beim Dreiliter-Selbstzünder (F1C) gestaltet sich die Abgasnachbehandlung zur Reduzierung der Stickoxide aufwendiger. Hier kommt neben einer Hochdruck-AGR ein zusätzlicher SCR-Katalysator (Selective Catalytic Reduction) mit Adblue-Einspritzung zum Einsatz. Der Adblue-Tank ist ordentlich bemessen und fasst 25 Liter. Laut Iveco soll der Daily im Schnitt drei Liter des synthetischen Harnstoffs pro 100 Liter Diesel benötigen. Bei einem Normverbrauch von 8,8 Litern auf 100 Kilometer entspricht dies einer Reichweite von über 9.000 Kilometern. Im nächsten Jahr wird der kleine Motor neben der Niederdruck-AGR auf Wunsch auch mit der SCR-Technik angeboten. So haben Gewerbetreibende die Wahl, für welche Version sie sich entscheiden. Neben den beiden Dieseln ist der Daily auch weiterhin als Erdgas-Alternative oder mit rein elektrischem Antrieb im Angebot.

Leichtes Facelift für mehr Komfort

In der Kabine erhielt der Daily eine kleine Auffrischung. Hier gibt es nun ein anschmiegsames Lederlenkrad, bequeme Komfort-Kopfstützen sowie ein neues Radio mit DAB-Empfang (Digital Audio Broadcasting). Hat der Daily außerdem die Achtstufen-Automatik Hi-Matic an Bord, gibt er sich jetzt am exklusiven, chromverzierten Kühlergrill zu erkennen.

Dieser Inhalt ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

› Jetzt anmelden

Sie haben noch kein Digital-Abo? Angebote und Informationen zu unseren Titeln und den Digital-Abos erhalten Sie in unserem Shop.

› Jetzt informieren

Autor

Datum

27. April 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Optimierung von Organisation, Prozessen und der IT in Transport und Logistik Rainer Hoppe Softwareauswahl und -einführung
Rainer Hoppe berät Speditionen und Logistikunternehmen bei der Auswahl von Software für das… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.