Zoom
Foto: ACE

Zahl der Verkehrstoten sinkt 2017 weiter

Niedrigster Wert seit Bestehen der Bundesrepublik

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) sinkt die Zahl der Getöteten im Straßenverkehr in diesem Jahr voraussichtlich um ein Prozent auf 3.170. Destatis wertete dazu die Daten von Januar bis September aus.

Bei den Verletzten sei 2017 gegenüber dem Vorjahr eine Abnahme um zwei Prozent auf rund 390.000 zu erwarten. Die Zahl der polizeilich erfassten Unfälle steige dagegen bis zum Jahresende voraussichtlich um circa ein Prozent. Damit werde es 2017 erstmals mehr als 2,6 Millionen Unfälle auf Deutschlands Straßen geben. Die Zahl der Unfälle mit Personenschaden werde um knapp drei Prozent auf 300.000 zurückgehen. Unfälle mit Sachschaden steigen demnach um etwa ein Prozent auf 2,3 Millionen an.

Franziska Niess

Datum

7. Dezember 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.