Alles über Busworld Kortrijk 2017
Zoom
Foto: Volvo

Volvo 7900 E

Batterie-Update

Volvo präsentiert auf der Busworld in Kortrijk den aufgewerteten Elektro-Bus 7900 E – eine größere Reichweite und neue Lademöglichkeiten erhöhen dessen Flexibilität.

Beim neuen Volvo 7900 E hat der Kunde die Qual der Wahl: Der optimierte Elektro-Linienbus ist mit einer im Vergleich zum Vorgänger stark vergrößerten Batteriekapazität zu haben. Varianten mit 150, 200 und 250 kWh stehen zur Verfügung – abhängig von den Umweltbedingungen und der Topographie kann der Volvo damit ohne Ladevorgang bis zu 200 Kilometer zurücklegen. "Während der Spitzenzeiten kann der Bus ohne Ladepausen durchfahren. Die Batterien können in Betriebszeiten mit geringerem Transportbedarf aufgeladen werden. Auf kürzeren Strecken können die Busse sogar den ganzen Tag lang fahren und müssen nur nachts im Depot aufgeladen werden", sagt Håkan Agnevall, Präsident der Volvo Bus Corporation.

Flexible Lademöglichkeiten

Auch an den Aufladungs-Möglichkeiten der Batterie hat Volvo gearbeitet: Das Schnelllade-System, das beispielsweise an der Endhaltestelle der Linie platziert werden kann, bleibt weiter erhalten. Zusätzlich können Zwischenladungen mithilfe der wettbewerbsneutralen OppCharge-Schnittstelle realisiert werden. Über das kombinierte Ladesystem CCS (Combined Charging System) steht den Betreibern des E-Busses außerdem die Möglichkeit offen, die Batterien des Busses per Kabel über das Stromnetz zu laden. "Die Betreiber können jetzt die Ladeschnittstelle wählen, die sich am besten für die jeweilige Einsatzsituation eignet. Beispielsweise eignet sich CCS für das Laden mit hoher Leistung, während der Elektrobus im Depot steht", erläutert Johnny Lidman, Produktmanager City Buses Europe der Volvo Bus Corporation.

E-Busse als schlüsselfertige Paketlösung

Die ersten Modelle der neuen Generation des 7900 E werden laut Hersteller voraussichtlich Ende 2018 in den Betrieb gehen. Die zweiachsigen Niederflur-Fahrzeuge sind mit einem vollelektrischen Antrieb ausgestattet und bieten auf 12 Metern Länge drei Türen. Sämtliche E-Busse werden von Volvo als schlüsselfertige Lösung verkauft – der Hersteller übernimmt dabei zu fixen monatlichen Kosten die gesamte Wartung von Fahrzeugen und Batterien.

Autor

Datum

18. Oktober 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Optimierung von Organisation, Prozessen und der IT in Transport und Logistik Rainer Hoppe Softwareauswahl und -einführung
Rainer Hoppe berät Speditionen und Logistikunternehmen bei der Auswahl von Software für das… Profil anzeigen Frage stellen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.