Zoom
Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge

VanSales-Netzwerk

Online-Marktplatz für Branchenlösungen

Der Anbieter VanSelect stockt sein Angebot auf. Künftig können Kunden auf dem Portal vansales.de deutschlandweit auf- und umgebaute Transporter finden und diese bei den teilnehmenden Autohäusern kaufen. 

Dazu kann der Kunde auf der Website aus einem Drop-Down-Menü verschiedene Varianten auswählen. Aktuell bietet VanSales die Kategorien Absenkkoffer, Behindertenbeförderung, Kühlfahrzeug, Pritschenfahrzeug, Pharmafahrzeug, Kofferfahrzeug, Kipper und Personenbeförderung an. Dort sind die verfügbaren Branchenlösungen eingeordnet, sind jedoch im ersten Schritt nicht nach Gewichtsklassen unterteilt. Dies bietet erst die erweiterte Suche. Beim Klick auf das Exposé des gewählten Fahrzeugs zeigt VanSales an, welches Autohaus in der Umgebung – Suche per Postleitzahl – als Partnerbetrieb in Frage kommt und Zugriff auf den Transporter-Pool hat. 

Deutschlandweit Zugriff auf Branchenlösungen

"Kunden, die kurzfristig beispielsweise einen Kühlwagen oder einen Kipper benötigen, werden in dem Autohaus ihres Vertrauens oft nicht fündig", sagt Matthias Born, Geschäftsführer von VanSelect. "Solche speziellen Transportlösungen in der notwendigen Vielfalt vorzuhalten, ist für das einzelne Autohaus einfach viel zu teuer und riskant." Partner von VanSales greifen auf einen gemeinsamen Pool zurück und stellen über die Plattform ihre jeweiligen Spezialfahrzeuge den Partnern zur Verfügung. Der Kunde interagiert also prinzipiell mit einem Händler in seiner Umgebung. Dieser wiederum beschafft den beim VanSales-Netzwerkpartner vorhandenen Transporter. "Als Kunde bekommen Sie das richtige Fahrzeug ohne lange Bestellzeiten", so Born weiter. "Sie sind schnell wieder mobil und die gesamte Kaufabwicklung erfolgt über das Ihnen bekannte Autohaus, mit dem oft auch schon Service- und Wartungsverträge bestehen."

Ford Transit Custom

Autor

Datum

25. September 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare