DAF, CF 85.410 8x4, Kipper, Offroad, Fahrbericht, Test, Offroad, Kipper, Meiller, Lkw Zoom
Foto: Michael Kern

Urteil

Asbestschlamm nicht lose transportieren

Das Verwaltungsgericht Schleswig hat ein Verbot des schleswig-holsteinischen Verkehrsministeriums zum Transport von Asbestschlamm auf Lkw für rechtmäßig erklärt (AZ: 3 B 46/12).

Beim Transport in Form von loser Schüttung und einer Plane als Abdeckung könnten gesundheitsschädliche Asbestfasern freigesetzt werden, so das Gericht. Gegen das Verbot hatte eine Transportfirma geklagt, die den Asbestschlamm in der genannten Art und Weise von der niedersächsischen Deponie Wunstorf über schleswig-holsteinische Straßen auf die ebenfalls in Schleswig-Holstein gelegene Sondermülldeponie Rondeshagen sowie nach Mecklenburg-Vorpommern bringen sollte. Das Verbot der Transporte stützt sich nach Angaben von ra-online auf das Gefahrgutbeförderungsgesetz. Der Asbestschlamm darf laut Ministerium nicht lose, sondern nur in abgepackter Form, etwa in Containern oder „big bags“ transportiert werden.

Portrait

Autor

Datum

30. April 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.