Kiel Zoom
Foto: Kombiverkehr

Übersicht Fährverbindungen

Kombination Lkw und Schiff bringt den Erfolg

Fähre oder Landweg? Diese Frage beschäftigt viele Disponenten. Eurotransport.de hilft bei der Überlegung mit einer Übersicht aller Fährverbindungen per Nord- und Ostsee.

Nehmen wir die Fähre oder ist der Landweg wirtschaftlicher? Diese Frage beschäftigt viele Disponenten. Ein Bestreben vieler Speditionen ist es, wenn der Lkw pro Tag möglichst viele Kilometer "produziert" – sprich zurücklegt. Das trifft zum Beispiel auch auf DSV Air & Sea zu: "Wir würden zum Beispiel nicht morgens in Hamburg laden, nach Kiel fahren und dort auf die Fähre gehen," erklärt Marketingmanager Tom Zwicker. Es ist schlicht unrentabel,  einen Lkw mit reiner Fahrzeit von zwei Stunden von Hamburg nach Kiel zu schicken und dort auf die Fähre warten zu lassen. Das kostbare Gut Fahrerlenkzeit lässt sich besser nutzen.

Eine allgemeine Antwort auf die Frage, ob sich Fähren generell rechnen, gibt es nicht. Das hängt vom Einzelfall und der jeweiligen Tour ab. Auch spielen neben der Lenkzeit weitere Faktoren eine Rolle. Wenn es zum Beispiel mit den Ruhezeiten des Fahrers vereinbar ist – er also während der Fährüberfahrt seine Ruhezeit einlegen kann –, ergibt die Fahrt auf Fähren wirtschaftlich Sinn und sollte entsprechend eingeplant werden. Ein weiterer Faktor sind die Straßengebühren wie zum Bei­spiel für die alternativ­lose Öresundbrücke zwischen
Kopenhagen und Malmö. Für eine einfache Überfahrt mit einem Standardsattelzug beläuft sich der Preis aktuell auf rund 154 Euro plus zusätzliche Mautkosten in Dänemark und Schweden. Hier einige Routen im Vergleich.

Von Hannover nach Göteborg

Für eine Ladung von Hannover nach Göteborg gibt es gleich mehrere mögliche Routen. Die direkte Route führt von Hannover über Hamburg via A 7 und nach Kiel via A 215, von dort auf die Fähre nach Göteborg. Diese Variante bietet sich nur an, wenn der Fahrer seine maximale Lenkzeit in etwa im Kieler Hafen ausgeschöpft hat. So kann er seine gesetzlich vorgeschriebene Tagesruhezeit an Bord des Schiffes verbringen und ist am nächsten Morgen am Abladeort.

Eine andere Möglichkeit ist die Route über die Insel Fehmarn (A 1). Vom Hafen Puttgarden geht es mit der Fähre in 45 Minuten (bietet sich für die vorgeschriebene Pause nach 4,5 Stunden Fahrzeit an)  nach Rødby und von dort  über die E 55 und E 47 weiter nach Kopenhagen. Von der dänischen Hauptstadt aus geht es über den Öresund nach Malmö und weiter über die E 20 nordwärts bis nach Göteborg.

Eine Alternative ist die Fähre von Travemünde nach Malmö oder Trelleborg und von dort aus Richtung Göteborg. Bei der Fährverbindung Travemünde – Malmö ist vor allem die Abfahrtszeit von 22 Uhr und die Reisezeit von rund neun Stunden interessant. Mit dieser Route kann der Fahrer seine Tagesruhezeit einhalten.

Zuladung in den östlichen Bundesländern

Noch günstiger ist es, eine Zuladung in den östlichen Bundesländern aufzunehmen und entweder über Rostock oder Sassnitz die Fähre nach Trelleborg zu nehmen. Die Verbindung Rostock – Trelleborg ist deutlich günstiger (560 Euro zu 709 Euro) als die vergleichbare Strecke über Travemünde und mehr als drei Stunden kürzer.
Einen anderen Ansatz bietet Stena Line mit dem Intermo­dal­verkehr Verona – Kiel, Triest – Kiel und Schkopau – Rostock. Die Fähren in Rostock verfügen über Eisen­bahndecks und können somit neben Lkw auch Direktzüge zwischen Deutschland und Schweden transportieren.

Ein weiteres Rechenbeispiel ergibt sich von Deutschland nach Norwegen. Auch bei dieser Route bieten sich dem Spediteur mehrere Möglichkeiten. Neben den erwähnten Routen über Göteborg und Südschweden gibt es die Fähre Kiel – Oslo. Die Abfahrtszeit von 14 Uhr ist für Spediteure aber ungünstig. Eine weitere Alter­na­tive ist die Fahrt durchs Festland in Dänemark bis Hirtshals, am nördlichen Landesende. Von Hirtshals verkehren mehrere Fähren nach Langesund und Kristiansand. Die Überfahrt über den Skagerrak dauert rund drei Stunden.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

FERNFAHRER Lastauto Omnibus trans aktuell
Kaufen Sie diesen Artikel
 
Kombination Lkw und Schiff bringt den Erfolg Übersicht Fährverbindungen

Nach dem Kauf können Sie diesen Artikel in Ihrem Profil unter Gekaufte Artikel jederzeit aufrufen. Falls Sie noch kein Profil haben, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

PayPal
3,99€

Autor

Datum

11. April 2018
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare