Truckjob Autotransport 10 Bilder Zoom
Foto: Thomas Küppers

Truckjob im Autotransport

Wertvolle Fracht

Im Alltag von Michael Hettich dreht sich alles um Rennwagen und automobile Schätze.

Der silbergraue Sattelzug hält vor einer unscheinbaren Fabrikhalle im Nordwesten Stuttgarts. Das Rolltor öffnet sich und gibt den Blick auf eine wahre automobile Schatzkammer frei: Hier steht, sauber aufgereiht und teils mit Tüchern vorm Sonnenlicht geschützt, die Sammlung des Porsche-Museums. Michael Hettich entlockt der Anblick kein andächtiges Staunen mehr – er war schon viele Male hier. Routiniert holt er Handschuhe und die Fernbedienung für den Kässbohrer-Auflieger aus dem Staufach des Actros. Dann öffnet er die Seitentüren des Aufliegers, fährt das Heck aus und lässt die Bordwand herab. Zusätzliche Rampen machen die Auffahrt in den geschlossenen Autotransporter noch flacher. Schließlich ist Michaels Ladung – Oldtimer, Rennwagen und Prototypen – oft tiefergelegt. "Manchmal ist’s immer noch nicht flach genug", lacht er, "da brauchen wir dann ein Spezialfahrzeug aus unserem Fuhrpark."

Im Museumsdepot meldet er sich bei Logistiker Manfred Stahl, der bereits drei Ausstellungsstücke bereitgestellt hat: einen rot-orangen VW EA 425 beziehungsweise Porsche 924 Erlkönig, einen froschgrünen 924er und einen blau-weißen 911 Carrera 4x4 von der Rallye Paris–Dakar 1984. Alle drei sind für die Oldtimer-Messe Retro Classics 2016 bestimmt.

Gute Arbeitsbedingungen und ein familiäres Betriebsklima

Gemeinsam schieben Michael und Manfred das erste Ausstellungsstück mit Hilfe eines Stringo-Rangiergeräts nach draußen zum Auflieger. Dann rollt der Porsche in den Trailer: nicht aus eigener Kraft, sondern mittels einer hydraulischen Seilwinde. Michael läuft nebenher und greift durchs offene Fenster ans Lenkrad. Die letzten Zentimeter schiebt er das Auto mit Muskelkraft an die gewünschte Position. "Da bin ich froh, wenn mir bei manchen Exponaten auch mal jemand schieben hilft", erzählt er. Anschließend beginnt die Kletterpartie: Michael sichert alle vier Räder mit Spanngurten und Radkeilen. Sobald der Porsche verzurrt ist, setzt er dahinter eine Umlenkrolle für die Seilwinde ein, um den nächsten Oldie in den Auflieger zu befördern. Dann entriegelt er die Winde und zieht das Stahlseil zur Abschleppöse des nächsten Kandidaten. "Nicht alle Autos, die ich transportiere, sind stillgelegt", erklärt Michael. "Wenn ich einen Rennwagen selbst auf die Rampe fahren darf, macht das schon Spaß." Nachdem der dritte Porsche im Auflieger verschwunden ist, schließt Michael die Seitentüren, fährt das Heck ein und die Bordwand hoch. Jetzt noch bei Manfred Stahl die Papiere unterschreiben – und weiter geht’s. "Mit der Zeit entwickelt man ein freundschaftliches Verhältnis zu den Kunden und man begegnet sich auch immer wieder", berichtet Michael.

Seit Anfang 2008 fährt der gelernte Raumausstatter für die Marbach Concepte GmbH & Co. KG in Heilbronn. "Michael war schon als junger Kerl bei uns und hat samstags Lkw gewaschen. Dann machte er seine Ausbildung und stand irgendwann mit dem Lkw-Führerschein vor der Tür. Als erste Amtshandlung hat er dann einen Teppichboden gelegt", erinnert sich Geschäftsführer Bernd Marbach. Der gelernte Kfz-Meister hat in den 80er-Jahren zunächst Zeyer Trans übernommen und ausgebaut. Dann nahm sich der Tüftler der geschlossenen Transporte mit Sonderaufliegern an, rief die Marbach Concepte ins Leben und kaufte schließlich den insolventen Fahrzeugbauer Pagenkopf, bei dem sich noch Marbach-Auflieger im Aufbau befanden. "Unsere Fahrzeuge sind einzigartig", betont seine Schwiegertochter und Marketing-Leiterin Dina. Von ihren Fahrern erwarten die Marbachs Leidenschaft und Zuverlässigkeit. Im Gegenzug bieten sie gute Arbeitsbedingungen und ein familiäres Betriebsklima. "Die Lenk- und Ruhezeiten halten wir penibel ein und betreiben deswegen sehr viel Aufwand. Notfalls tauschen wir die Fahrer unterwegs aus", so Marbach.

Keine Tour ist wie die andere - das ist das Schöne

Ein knappes Jahr nach Abschluss seiner Raumausstatterlehre wechselte Michael ans Lkw-Steuer und fuhr zunächst bei Zeyer, wenig später bei Marbach Concepte. Dort arbeitete er sich von einem leichten Motorwagen, in den ein einziges Auto passt, über einen Sattelzug für fünf Pkw hoch zum Actros 1845, den er seit zwei Jahren fährt. Es ist ein "Sechser-Zug", ausgelegt auf sechs Autos, die geschlossen transportiert werden können. Damit bringt er Vorführwagen zu Autohäusern, Ausstellungsstücke zu Messen, Rennwagen zu diversen europäischen Renn­strecken und Prototypen zu Testgeländen. "Keine Tour ist wie die andere – das ist das Schöne an meiner Arbeit." Der Zusammenhalt in dieser kleinen Branche ist groß. "Wenn wir gemeinsam ein paar Tage irgendwo stehen, unternehmen wir gemeinsam was und schauen uns die Gegend an", erzählt Michael. Auf Chef und Chefin lässt er nichts kommen: "Die sind mit Herzblut dabei und man kann mit ihnen über alles reden. Weil meine Frau hochschwanger ist, darf ich jetzt zum Beispiel Touren im näheren Umkreis fahren."

So liegt auch die zweite Ladestelle an diesem Tag nicht weit entfernt, nämlich direkt am Porsche-Museum in Stuttgart Zuffenhausen. Hier stehen ein 928 GT, ein 944er und ein 968er bereit. Noch lädt ein Kollege von Michael, der einen umgebauten Kühlauflieger für den temperierten Transport von Plastilinmodellen fährt. Sobald er weg ist, nimmt Michael seinen Platz ein und die Arbeit beginnt von vorne. Diesmal sind zwei der drei Ausstellungsstücke fahrtüchtig. Michael genießt es sichtlich, die Museumsschätze in den Auflieger zu manövrieren.

Zügige Entladung der wertvollen Fracht

Nun geht es über B 10, A 81 und A 8 in Richtung Stuttgarter Messe. Der Verkehr am Kreuz Stuttgart ist wie immer sehr dicht. An der Messe-Einfahrt hat sich eine lange Schlange gebildet, es herrscht Chaos. Aus drei Richtungen drücken Transporter und Lkw gleichzeitig in Richtung Tor. "Immer ruhig bleiben", beschwichtigt Michael einen älteren Herrn, der sich wild gestikulierend mit seinem Transporter vor ihm reindrängeln will. "Erklär das mal deinem Disponenten – hier diese Riesenschlange und auf dem Rückweg noch der Feierabendstau am Kreuz Stuttgart." Nach einer gefühlten Ewigkeit rollt der Sattelzug vor Halle 4. Ein Mann mit gelber Warnweste hämmert freudig an die Fahrertür – man kennt sich. Zügig entlädt das Messeteam die wertvolle Fracht. Michael meldet seinem Disponenten: "Ich bin leer." Bevor es in den Feierabend geht, wartet noch mal eine Ladung in Zuffenhausen – diesmal sind es keine Oldtimer, ­ondern moderne Show-Fahrzeuge für Autohäuser.

Job Check

Arbeitgeber: Marbach Concepte GmbH & Co. KG

Einstiegsqualifikation: C/CE-Führerschein, Ziffer 95

Aufstiegsmöglichkeiten: Top-Driver-Programm: besondere Verantwortung, Einweisung neuer Kollegen in die Betriebsabläufe

Fuhrpark: Geschlossene Autotransporter für bis zu sechs Fahrzeuge; hauptsächlich Mercedes-Benz, aber auch MAN und Scania

Arbeitsbedingungen: Überwiegend Fernverkehr, hohe Kundenanforderungen an Zuverlässigkeit und Umgang mit Mensch und Material

Bezahlung: Festgehalt, Spesen und Sonderleis­tungen

Positiv: Abwechslungsreiche Arbeit, viel Fernverkehr

Negativ: Lange Abwesenheit von zu Hause

Dieser Inhalt ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

› Jetzt anmelden

Sie haben noch kein Digital-Abo? Angebote und Informationen zu unseren Titeln und den Digital-Abos erhalten Sie in unserem Shop.

› Jetzt informieren
Johannes Roller, Redakteur FERNFAHRER

Autor

Datum

2. Mai 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
eurotransport-Experte Klaus Willems Klaus Willems Inspektor der belgischen Polizei i.R.
Consulting für den Straßentransport - Aus- Weiterbildung der Berufskraftfahrer - Gerichtsgutachten Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.