Truck Job Milch-Lkw-Fahrer 10 Bilder Zoom
Foto: Helmbrechts

Truck Job in der Milchlogistik

Eine anspruchsvolle Aufgabe

Milchlogistik ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Johann Wolf aus Tirschenreuth sammelt täglich bis zu 60.000 Liter des Grundnahrungsmittels.

Tag für Tag füllen sich die Lagertanks der Landwirte mit frischer Milch, die schnellstmöglich den Molkereien zur Weiterverarbeitung zugeführt werden muss. Ohne Lastwagen wäre die Versorgung der Bevölkerung mit diesem Lebensmittel undenkbar. Eine ausgeklügelte Logistik mit exakter Zeitplanung ist erforderlich, um diese Aufgabe zu leisten. Pünktlich um 6.45 Uhr meldet sich Kraftfahrer Johann Wolf im Bordcomputer des Milchsammelsystems an, nachdem er den Diesel des Actros 2544 angeworfen hat. Dann macht er erst mal eine gründliche Abfahrtskontrolle, einmal Fahrwerk, einmal Aufbau, dann noch das in einem Extrafach untergebrachte Laborprobensystem. Erst danach kann es losgehen.

Früher gab es in der kleinen Oberpfälzer Kreisstadt Tirschenreuth noch eine Molkerei. Als die dem Konzentrationsprozess in der Milchbranche zum Opfer fiel, übernahm Georg Schneider mit Kollegen 2003 den dazugehörigen Fuhrpark. Nun sind weiter entfernt gelegene Betriebe für die Weiterverarbeitung des Flüssigprodukts zu beliefern, das verlangt zusätzlich nach weiteren Tankfahrzeugen.

Milchtransport ist harte Beanspruchung für die Reifen

So hat SWS Milchtransporte vier Sammelwagen im Einsatz – alles Dreiachsermotorwagen mit Zweiachseranhänger, dazu ein gleichartiges Reservefahrzeug, das bei Pannen und Ähnlichem sofort eingewechselt werden kann. Dazu gibt es fünf zweiachsige Sattelzugmaschinen plus neun Mehrkammerauflieger, die von den Sammlern an festen Plätzen befüllt und von den Schleppern dann schnellstmöglich zu einer der 14 Molkereien von BMI (Bayrische Milchindustrie eG) gefahren werden. Der schwarze Actros von Johann Wolf ist ein echtes Arbeitstier, denn er läuft mit einem zweiten Fahrer ab nachmittags 16 bis 18 Stunden nonstop. Abschalten geht nicht, weil die Milchpumpe, die rund 450 Liter in der Minute fördert, vom Getriebe des Lastwagens angetrieben wird. Und eine Jahresfahrleistung von rund 150.000 Kilometer im Nahverkehr ist durchaus sportlich.

Wie hart die Beanspruchung ist, zeigt das Reifenwechselintervall von 70.000 bis 80.000 Kilometern auf der Antriebsachse. Der Edelstahlaufbau mit Isolierung hat schon mehrere Lastwagenfahrgestelle überlebt, ist aber mit einem modernen Labor bestückt, das kodierte Proben zieht. Damit wird die Ware später auf Viren geprüft. Johann Wolf selbst macht nach jeder Tankfüllung noch einen Hemmstofftest, mit dem sich Antibiotika nachweisen lassen. Viele Milchfahrer sind in ständiger Hektik unterwegs, um ihren engen Zeitplan zu schaffen. Johann Wolf dagegen strahlt eine gewisse Grundruhe aus, obwohl auch er an diesem Tag mehr als 50 Ladestellen bedient. Der 57-Jährige hat für sich festgestellt, dass er damit genauso gut, aber entspannter zum Ziel kommt. Auch sein Fahrstil ergibt Sinn, er lässt das Drehmoment für sich arbeiten, statt nervös auf dem Gas zu stehen.

Viele Jahre als Milchsammler unterwegs

Aufgewachsen in der Landwirtschaft, war Johann Wolf lange Fahrer einer Agrargenossenschaft, dann ein paar Jahre in einer Fabrik, nun ist er schon viele Jahre als Milchsammler unterwegs. Er sagt: "Mir macht der Job hier in unserer wunderschönen Landschaft noch immer Spaß. Obwohl ich feste Touren habe, empfinde ich das niemals als langweilig. Auf den engen Straßen und kleinen Seitenwegen muss man immer konzentriert und wach sein." Bauernhof für Bauernhof füllen sich die Kammern. Größere Lagertanks werden per Schlauch gekoppelt, kleinere mit einem Rüssel leer gesaugt. Manchmal schauen nur ein paar Kälber zu, oft aber kommen die Landwirte zu einem kurzen Gespräch vorbei.

Mal macht man Spaß, mal redet man über Ernstes, wie etwa über die Jungbäuerin aus der Nähe, die kürzlich wegen des Milchpreises und der Zukunftsangst heftig geweint hat. Wenn der Motorwagen voll ist, geht es wechselweise zum eigenen Anhänger oder zu einem der Auflieger, um die Milch umzupumpen. Auf dieser Tour zwischen Mitterteich, Tirschenreuth und Waldsassen werden so bis zum Feierabend 60.000 Liter gesammelt.

Eine gewisse Fitness ist gefragt

Das ständige Aus- und Einsteigen sowie die unzähligen Handgriffe verlangen nach einer gewissen Fitness und Ausdauer. Manchmal, wie am Vortag, steht Johann Wolf auf einer Autobahn im Stau. Dann freut er sich wieder auf seine Gegend, aber vor allem auf seine Familie: "Meine Frau und ich haben drei Kinder großgezogen, gerade sind wir Großeltern geworden. Zwar muss ich oft am Wochenende arbeiten, aber dafür bin ich jede Nacht daheim. Das ist mir viel wert."Sein Chef Georg Schneider macht sich Sorgen. Er sucht dringend Mitarbeiter: "Der Mangel an guten Kraftfahrern wird immer dramatischer. Das sollte die Politik erkennen und dafür sorgen, dass die Arbeitsagenturen mehr Menschen für diesen Beruf begeistern und den Führerschein oder eine Ausbildung finanzieren!" Johann Wolf freut sich unterdessen über seinen Feierabend und übergibt den Lastzug einem Kollegen, der damit zum Ausladen und Reinigen nach Zapfendorf fährt.

Dieser Inhalt ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

› Jetzt anmelden

Sie haben noch kein Digital-Abo? Angebote und Informationen zu unseren Titeln und den Digital-Abos erhalten Sie in unserem Shop.

› Jetzt informieren
Dieser Artikel stammt aus Heft FERNFAHRER 09/2016.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.

Autor

Datum

9. August 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
eurotransport-Experte Klaus Willems Klaus Willems Inspektor der belgischen Polizei i.R.
Consulting für den Straßentransport - Aus- Weiterbildung der Berufskraftfahrer - Gerichtsgutachten Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.