Hundert, Euro,Lkw, Schein, Geld Zoom
Foto: ETM

Transport Market Monitor

Transportpreise sinken – Spritpreis steigt

Die Transportpreise fallen weiter. Der Preis für Diesel hingegen steigt. Das sind zwei Kernergebnisse des aktuellen Transport Market Monitors des ersten Quartals 2017.

Demnach sank der Preisindex im ersten Quartal um 9,0 Prozent auf 86 Punkte. Im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum ist der Preisindex laut Transporeon und Capgemini Consulting um 6,0 Prozent gefallen und markiere somit den niedrigsten Wert seit neun Jahren.
 
Der Preis für Diesel ist nach den Ergebnissen des Monitors zum vierten Mal in Folge in die Höhe geklettert. Der Dieselpreisindex liegt bei 82,8 Punkten und damit um 10,0 Prozent höher als im vierten Quartal 2016 und um 40 Prozent höher als im Vorjahresquartals.
 
„Das erste Quartal 2017 verlief für die Speditionen im Landverkehr sehr negativ“, sagt Ralph Schneider-Maul, Leiter des Bereichs Supply Chain Management bei Capgemini Consulting in der DACH-Region. Die auf dem Markt erzielten Preise waren außergewöhnlich niedrig, fügt er an. Der realisierte Transportpreis lag kaum über dem mitten in der Wirtschaftskrise im ersten Quartal 2009 erreichten Preis. Da der Dieselindex zurzeit beinahe 40 Prozent über dem ersten Quartal 2009 liege, lag der tatsächliche Preis, den die Speditionen erzielten, noch darunter, erläutert er.
 
Der Kapazitätsindex hingegen kletterte im ersten Quartal 2017 um 20,4 Prozent auf 112,8 Punkte. Im Vergleich zum ersten Quartal 2016 bedeutet dies ein Plus um 1,8 Prozent.
 
„Obwohl Treibstoffe teurer werden, sind die Transportpreise in den ersten Monaten des Jahres weiter gefallen“, führt Transporeon-Chef Peter Förster aus. Dies verdeutliche den hohen Wettbewerbsdruck in der Branche angesichts voll ausgelasteter Kapazitäten zu Jahresbeginn.

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Datum

23. Mai 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.