Mautbrücke auf der A 96 Zoom
Foto: Ralf Johanning

Toll2Go

Zwei Länder, ein Gerät

Der neue Service Toll2Go erlaubt es, die Lkw-Maut sowohl in Deutschland als auch in Österreich mit der deutschen On-Board-Unit (OBU) abbuchen zu lassen. Die Zusammenarbeit der beiden Mautdienstleister Toll Collect (Deutschland) und Asfinag (Österreich) macht es möglich

Grundlage des neuen Dienstes Toll2Go ist die EU-Richtlinie 2004/52/EG und die geplante Einführung von EETS, die dem Wirrwarr von Mautsystem und -geräten ein Ende setzen soll. Bislang gehen die Länder in puncto Mauterfassung getrennte Wege: In Deutschland wird die Maut für Fahrzeuge über zwölf Tonnen mit einem satellitengestützten System erfasst, während Österreich auf Mikrowellentechnologie setzt. Der neue Mautservice arbeitet daher nicht nur Länder-, sondern auch systemübergreifend. Möglich macht dies eine spezielle Schnittstelle, die in dem Toll-Collect-Gerät verbaut ist und die jetzt per Software aktiviert wurde.

Was Spediteure noch zum neuen Service wissen müssen, steht auf Seite 22 der trans aktuell 18/2011..

Autor

Datum

7. September 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.