Tödlicher Lkw-Unfall legt A3 lahm Zoom

Tödlicher Lkw-Unfall legt A3 lahm

Trauriger Unfall auf der A3: Gestern kam ein 38-jähriger Kollege kurz vor dem Kreuz Breitscheid in Fahrtrichtung Oberhausen mit seinem 40-Tonner nach links von der Fahrbahn ab.

Er fuhr dabei direkt in das Gerüst einer Schilderbrücke. Wie das Internetportal derwesten.de berichten überschlug sich das Fahrzeug in der Folge und der Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt. Der Mann aus dem württembergischen Landkreis Sigmaringen starb noch an der Unfallstelle. Teile der Lkw-Ladung, bestehend aus Metallhülsen und -scheiben, fielen auf die Gegenfahrbahn und trafen fünf Fahrzeuge, die in Richtung Köln unterwegs waren. Zwei Menschen in einem Kleintransporter wurden durch die Teile leicht verletzt. Den Sachschaden schätzen die Ermittler auf 350.000 Euro. Die A3 musste auf dem Abschnitt zwischen den Autobahnkreuzen Breitscheid und Ratingen-Ost für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Die Staus auf den beiden Fahrstreifen waren bis zu 20 Kilometer lang. Text: Georg Weinand Datum: 29.09.2010

Datum

29. September 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
eurotransport-Experte Klaus Willems Klaus Willems Inspektor der belgischen Polizei i.R.
Consulting für den Straßentransport - Aus- Weiterbildung der Berufskraftfahrer - Gerichtsgutachten Profil anzeigen Frage stellen
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen