Zoom
Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Transportwelt

Mehr Lkw-Stellplätze an Autobahnen

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat gestern an der Tank- und Rastanlage Vaterstetten angekündigt, 3.700 zusätzliche Lkw-Stellplätze bereit zu stellen. Mit einem Fünf-Punkte-Programm will Herrmann in fünf Jahren dem Probelm Parkplatzmangel entgegenwirken. Fahrer würden somit leichter einen Parkplatz finden, um die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten einhalten zu können. Auch wären Fahrer nicht mehr gezwungen, ihre Lkw verbotswidrig an Einfahrten abzustellen. Die Autobahnmeisterei  in Bayern führte im März eine Zählung durch und kam zu dem Ergebnis, dass mindestens 3.500 Lkw-Stellplätze fehlen. Tatsächlich dürfte der Bedarf noch höher liegen, da zunehmend Lkw-Fahrer zum Parken auf Ortschaften ausweichen würden, um die Ruhezeiten einhalten zu können. Rund 5.000 Bußgeldbescheide wurden 2007 nach Angaben des Innenministeriums wegen Verstößen gegen die Sozialvorschriften - vor allem wegen der Nichteinhaltung der Ruhezeiten - erlassen.

Datum

21. August 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Beratung, Implementierung und Schulung von Logistiksoftware bei Unternehmungen. Anpassung und… Profil anzeigen Frage stellen
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.