Deutsches Verkehrsprojekt ausgezeichnet Zoom

Transportwelt

EU zeichnet Verkehrsprojekt aus

Baden-Württemberg hat beim diesjährigen Easy-Way-Kongress der Europäischen Union in Wien mit dem Projekt „Lkw-Stellplatzinformation - dynamische Anzeigen an der A 5“ den zweiten Platz in seiner Kategorie belegt. Dies sei nach Angaben des Stuttgarter Verkehrsministeriums besonders hoch zu bewerten, weil Baden-Württemberg es als einziges deutsches Bundesland geschafft habe, mit einem Projekt in die europäische Spitzengruppe des Wettbewerbs zu kommen. Durch Easy Way will die EU intelligente Verkehrssysteme in Europa fördern. Das baden-württembergische Verkehrsprojekt sieht vor, auf dem 24 Kilometer langen A 5-Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Hartheim-Heitersheim und Efringen-Kirchen fünf Rastanlagen mit elektronischen Anzeigetafeln auszustatten. Das soll Lkw-Fahrern die Entscheidung leichter machen, ob sie eine Rastanlage ansteuern oder nicht. Das System soll dadurch dazu beitragen, verkehrsgefährdende Zustände auf überfüllten Rastanlagen zu vermeiden. 2010 könnte das Projekt bei ausreichender Finanzierung durch den Bund starten.

Datum

11. Dezember 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
eurotransport-Experte Klaus Willems Klaus Willems Inspektor der belgischen Polizei i.R.
Consulting für den Straßentransport - Aus- Weiterbildung der Berufskraftfahrer - Gerichtsgutachten Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.