Zoom
Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Transportwelt

DSLV und AMÖ für Aktionsplan

Der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV) und der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) haben den Aktionsplan Güterverkehr und Logistik der Bundesregierung begrüßt. Besonders das Ziel der Effizienzsteigerung bei allen Verkehrsträgern wird von den Verbänden positiv bewertet. DSLV-Präsident Mathias Krage sagte: „Die Spedition kann sich nicht auf einen Verkehrsträger alleine verlassen, darum brauchen wir den Ausbau der Schnittstellen in den See- und Binnenhäfen sowie im kombinierten Güterverkehr Schiene-Straße.“ Ein wichtiges Anliegen Krages ist es, dass die Finanzierung der Infrastrukturplanung im Rahmen geschlossener Kreisläufe sichergestellt wird. Zur Bewältigung des künftigen Verkehrsaufkommens gehöre außerdem der unvoreingenommene Umgang mit technischen Innovationen wie dem Lang-Lkw.

Datum

24. November 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Beratung, Implementierung und Schulung von Logistiksoftware bei Unternehmungen. Anpassung und… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.