Zoom
Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Transportwelt

Binnenschifffahrt: Containerverkehr entwickelt sich gut

Binnenschiffe beförderten auf deutschen Binnengewässern in den ersten neun Monaten 2010 insgesamt 1,7 Millionen 20-Fuß-Container (TEU). Im Vergleich zu 2009 bedeutet dies nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 274.000 TEU oder 19,8 Prozent mehr. Damit habe sich der Containerverkehr besser entwickelt als der Binnenschiffsverkehr insgesamt. Gegenüber dem Vergleichszeitraum 2009 wurden insgesamt gut 13 Prozent mehr Güter befördert. Das sind 171,3 Millionen Tonnen Güter, die transportiert wurden - fast 20 Millionen Tonnen mehr als 2009. Der Empfang aus dem Ausland nahm mit einem Plus von 26,3 Prozent am stärksten zu. Insgesamt wurden nach Angaben von Destatis 16 Millionen Tonnen mehr Güter umgeschlagen. Der Durchgangsverkehr erhöhte sich um 13,5 Prozent, der Versand ins Ausland kletterte um 3,5 Prozent. Ein Plus von 1,7 Prozent verzeichnete der innerdeutsche Verkehr. Bei den Güterarten verzeichnen sowohl Erze und Metallabfälle (plus 8,9 Prozent), feste mineralische Brennstoffe (plus 5,8 Prozent) und chemische sowie Halb- und Fertigerzeugnisse (plus 2,4 Prozent) die größten Zuwächse. Die Beförderungsleistung der Binnenschifffahrt lag bis Ende September laut Destatis bei 46,4 Milliarden Tonnenkilometern - ein Plus von elf Prozent.

Datum

18. Januar 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.