Ab März Kurzarbeit bei Schenker Zoom

Transportwelt

Ab März Kurzarbeit bei Schenker

Die Unternehmensleitung von DB Schenker Rail hat entschieden, ab März in ausgewählten Betrieben und Funktionsbereichen in Deutschland Kurzarbeit einzuführen und für die Mitarbeiter Kurzarbeitergeld zu beantragen. Die Verhandlungen mit den betrieblichen Arbeitnehmervertretungen über die Umsetzung sind laut Schenker teilweise abgeschlossen oder stehen kurz vor dem Abschluss. Die Kurzarbeit betrifft den Einzelwagen- und den Ganzzugverkehr sowie die Lok- und Güterwageninstandhaltung. Flächendeckende Kurzarbeit ist nach Angaben der Bahntochter derzeit nicht vorgesehen, ebenso nicht die komplette Schließung von Zugbildungsanlagen. Bei anhaltend schlechter Auftragslage könne es in den kommenden Monaten jedoch zu Kurzarbeit für zunächst 5.000 Mitarbeiter kommen. Die Auswirkung kann laut Schenker dabei zwischen Kurzarbeit Null und einer um wenige Stunden verkürzten Wochenarbeitszeit variieren.

Datum

27. Februar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.