Zoom
Foto: Scania

Scania präsentiert L- und P-Kabinen

Neue Motoren für den Verteiler-Verkehr

Mit der Präsentation der niedrigen L- und P-Kabine macht Scania den nächsten Schritt in der Einführung seiner neuen Lkw-Baureihe. Neben dem erweiterten Fahrerhausprogramm warten auch neue Motoren auf die Interessenten.

Der städtische Verteilerverkehr, Entsorgungs-, Kommunal- und Einsatzanwendungen: Das ist das Metier der neuen Scania L- und P-Baureihe. Um die Herausforderungen der letzten Meile auch in Zukunft ordentlich meistern zu können, geben die Schweden ihrem leichten Lkw eine neu entwickelte Motorenreihe mit sieben Litern Hubraum mit auf den Weg. Die Triebwerke sollen sich durch einen geringen Kraftstoffverbrauch und ein durch sie ermöglichtes Plus an Nutzlast auszeichnen.

Auf den Kunden abgestimmte Lkw

"Mit Einführung der zusätzlichen Produkte und Dienstleistungen können wir jedem Kunden ein noch besser abgestimmtes, nachhaltigeres sowie kostengünstigeres Angebot präsentieren als andere Hersteller", erklärte Alexander Vlaskamp. "Im Dialog mit Scania können Betreiber und Auftraggeber eine nachhaltige Lösung zusammenstellen, wie dies bisher noch nicht möglich gewesen ist, unabhängig von der städtischen Anwendung oder den Herausforderungen, die diese mit sich bringen. Nachhaltigkeit ist weltweit für alle Städte der zentrale Aspekt", so der Senior Vice President Sales & Marketing Scania Trucks.

Neue CrewCab für Einsatzfahrzeuge

Das neue Scania-Fahrerhausprogramm kann neben einer Low-Entry-Version auch eine CrewCab für Einsatzfahrzeuge wie beispielsweise Feuerwehr-Lkw aufweisen. Außerdem erhältlich ist ein sogenanntes „City Safe Window“, das in der Beifahrertür angebracht ist und so den Blick auf Fußgänger und Fahrradfahrer erleichtern soll.

Autor

Datum

7. Dezember 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.