Werkstattportrait Renault Isernhagen Zoom
Foto: Joachim Geiger

Porträt Renault-Werkstatt

Mit Stil zum großen Ziel

Die Weltmeister im Werkstatt-Wettbewerb von Renault Trucks "RTEC 2017" kommen aus Isernhagen. Werkstatt aktuell hat die starke Truppe vor Ort besucht.

"Road to Excellence Championship" (RTEC) nennt Renault Trucks seinen internationalen Werkstatt-Wettbewerb. Nach einem spektakulären Finale war für das Team Hannover mit Ralf Schiller, Timo Niemann, Christian Dülken und Mario Gomez der Dresscode zur Siegerehrung mit Anzug, Krawatte und Fliege vielleicht eine größere Herausforderung als knifflige Fragen rund um Lenksysteme, Motoröl, CAN-Datenbus und Motordiagnose. Seit Mitte Mai ist das Quartett aus dem Truck Center Isernhagen, einer Gemeinde in der Region Hannover, rund 20 Kilometer von der niedersächsischen Landeshauptstadt entfernt, frisch gebackener Werkstatt-Weltmeister der französischen Marke der Volvo Group. Auf seinem Weg hat es eine Konkurrenz von 23 Teams aus 19 Ländern aus dem Feld geschlagen.

Zoom Werkstattportrait Renault Isernhagen Foto: Joachim Geiger
Weltmeister ohne Attitüden: Die Teamarbeit steht an erster Stelle, wenn in der Werkstatt knifflige Probleme zu lösen sind.

Im Team stimmen die Chemie und das Know-How

Bei den Kollegen zu Hause gibt’s für diese Leistung jede Menge professioneller Anerkennung. Dort weiß man, was das Team Hannover vor Ort geleistet hat. Tatsächlich ist das Arbeitsniveau im Truck Center enorm hoch. Zwei Meister beraten die Kunden in der Annahme, in der Werkstatt selbst sind knapp ein Dutzend Mechaniker und Mechatroniker zugange, darunter drei Meister, die mit ihren Kollegen die Nutzfahrzeugpalette der Franzosen mit Transportern, leichten und mittelschweren Verteilern sowie den schweren Kalibern für Fernverkehr und Baustelle betreuen.

Geheimtipps für ihren Erfolg mögen die sympathischen Profis nicht nennen. Klar ist jedenfalls, dass sie ihr Ding konsequent durchgezogen haben. Die Chemie untereinander stimmt, aber auch das fachliche Know-how. In der nationalen Vorausscheidung, die als zweiteiliger Online-Wettbewerb mit jeweils 36 Fragen über die Bühne ging, haben sich die Niedersachsen gegen 90 andere Teams durchgesetzt. Zum Finale im Trainingszentrum von Renault Trucks in Lyon ging’s dann in zwölfstündiger Fahrt mit Mietwagen.

Zoom Werkstattportrait Renault Isernhagen Foto: Joachim Geiger
Hoher Anspruch: Die Weltmeister wollen ihren Kunden auch im täglichen Geschäft eine exzellente Arbeit bieten.

Kunden dürfen sich auf exzellenten Service freuen

Auf dem Programm standen sechs Stationen mit Aufgaben zu Theorie und Praxis, die in jeweils 45 Minuten zu bewältigen waren. Ebenfalls bewertet wurden Teamwork, Prozesse und Arbeitssicherheit. Am Ende wäre das Team Hannover fast noch gescheitert, weil es bei der letzten Station erst kurz vor Schluss realisiert hat, dass der Aufgabenzettel auch auf der Rückseite noch mit einer Frage aufwartete. Gerade mal drei Minuten waren übrig, um die Leistung eines elektrischen Verbrauchers zu berechnen. In dieser Situation schlug die Stunde von Mario Gomez aus der spanischen Provinz Rioja, seit 2014 in Deutschland und Azubi im vierten Jahr. Mit Elektrik kennt sich Gomez bestens aus, seine Berechnung stand im Handumdrehen und mit dem Schlussgong konnte er die Lösung abgeben.

"Wir haben als Team perfekt funktioniert. Jeder hat die Aufgaben übernommen, die den eigenen Stärken am besten entsprachen", resümiert Mechatroniker-Meister Ralf Schiller den Einsatz in Lyon. Für Renault Trucks ist der Werkstatt-Wettbewerb RTEC ein ausgezeichneter Gradmesser dafür, wo die Servicebetriebe der Marke im Hinblick auf Kundenorientierung und Leistung stehen. Die Kunden der Werkstatt in Isernhagen dürfen sich jedenfalls auf einen exzellenten Service freuen. Schließlich legen hier die Weltmeister selbst Hand an die Fahrzeuge.

Autor

Datum

13. Oktober 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.