environement, lke, autonomes, fahren, animation, grafik Zoom
Foto: Daimler und Benz Stiftung

Pegasus

BMWi startet Forschungsprojekt Pegasus

Das Bundeswirtschaftsministerium startet das Forschungsprojekt Pegasus. Nach Angaben des BMWi sollen damit die Grundlagen für die Entwicklung von Testmethoden für hochautomatisiertes Fahren, insbesondere auf Autobahnen bis Tempe 130, entwickelt werden.

16,3 Millionen Euro sollen in das Projekt fließen. Das Projekt Pegasus dient dazu, neue Test- und Freigabemethoden zu entwickeln. Etablierte Testverfahren seien bei der hohen Zahl an hochautomatisierten und interaktiven Fahrsituationen wenig praxistauglich und zudem zeit- und konstenintensiv. An Pegasus (Projekt zur Etablierung von generell akzeptierten Gütekriterien, Werkzeugen und Methoden sowie Szenarien und Situationen zur Freigabe hochautomatisierter Fahrfunktionen) sind 14 Industriepartner sowie zwei wissenschaftliche Einrichtungen und eine technische Prüforganisationen beteiligt. Im Juni 2019 soll das Projekt abgeschlossen sein.

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Datum

19. Januar 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.