Alles über Nufam 2017
Zoom
Foto: Messe Karlsruhe

NUFAM 2017

Branchentreff der Service-Profis

Die Messe Karlsruhe etabliert sich zunehmend in der Nutzfahrzeugbranche. Nicht nur lokale Helden, sondern auch immer mehr namhafte, internationale Unternehmen kommen auf die Nufam. Stärker denn je sind in diesem Jahr vertreten Werkstattausrüster und Fahrzeugteile-Händler.

Nachdem die Nutzfahrzeugmesse Nufam 2015 bereits einen Beachtungserfolg feiern konnte, öffnet die Messe Karlsruhe auch dieses Jahr wieder seine Pforten für die Branche. Dieses Jahr rechnen die Veranstalter nach eigenen Angaben mit rund 350 Ausstellern und 25.000 Besuchern. Grund genug, die Ausstellungsfläche um 12.500 Quadratmeter zu erweitern. Ausreichend Platz also für Hersteller und Dienstleister aus dem Werkstattumfeld – und die sind dieses Jahr vom 28. September bis 1. Oktober 2017 so stark vertreten wie nie zuvor.

Neben Branchengrößen und Fahrzeugteile-Händlern wie Europart (Halle 3, Stand D   305) und Winkler (Halle 1, A  111) finden sich dieses Jahr aber auch mehr Spezialisten. Darunter jetzt Finkbeiner, Hersteller von Nutzfahrzeug-Hebe­büh­nen aus dem Schwarzwald. Der stellt sich in Halle 1, Stand E  120, zum ersten Mal auf der Nufam vor. Das Unternehmen aus Freudenstadt wird dort seine Produkte zum Anheben von Nutzfahrzeugen aller Art vorstellen. Darunter eine Hebebühne mit feuerverzinkten Fahrschienen als Grubenalternative. Zudem wird Finkbeiner Radgreifer, die mobile Hebebühne FHB sowie eine Zwei-Säulen-Hebebühne mit Neun-Tonnen-Tragkraft präsentiert.

Ersatzteile von Frig-Air

Eine weitere Nufam-Premiere feiert das Vertriebsunternehmen Frig-Air. Beim ersten Auftritt als Aussteller in Halle 1, Stand D  119, stellt das Unternehmen in Karlsruhe einen Wasser- und Ladeluftkühler als Originalersatzteil des aktuellen Volvo FM vor. Das Frig-Air-Produktportfolio soll jedoch nach Messeangaben weitere Komponenten aus den Segmenten Motorkühlung, Fahrzeugklimatisierung und Werkstattbedarf beinhalten. Darunter eine Kühler-Serie für die MAN-Modelle TGA, TGL und TGX.
Nur ein paar Schritte weiter, in Halle 1, Stand D  102, präsentiert der US-amerikanische Anbieter Hunter Werkstatt-Equipment. Darunter: Achs­ein­stell­sys­teme, Auswucht- und Reifen-Montier-Maschinen. aber auch Hebebühnen und Bremsenprüfstände. Mit im Messe-Gepäck ist laut Veranstalter auch das Lkw-Achsmessgerät DSP700T, das mit 4  oder 6 Sensoren ausgestattet werden kann und bis zu drei Achsen gleichzeitig überprüfen soll.

Josam Richttechnik präsentiert in Halle 1, Stand B  105, Vermessungs- und Richttechnik für die Nfz-Werkstatt. Zudem zeigt der schwedische Hersteller eine neue Generation von Messköpfen. Laut Veranstalter sollen diese Dreiachser-Lkw etwa vier Minuten vermessen, was eine schnelle Diagnose ermöglichen und den Service-Aufenthalt verkürzen soll.

Werkzeuge von KS Tools und Hazet

In Halle 1 am Stand A  109 stellt der Werkzeugmacher KS Tools die Schlagschrauber-Serie „Super Monster“ für die Nfz-Werkstatt vor. Für den Zweihandbetrieb mit einem zweiten Griff ausgestattet, soll diese eine Leistung von 3405 Nm aufbringen und zudem besonders leicht sein. Auch Hazet steht dem direkten Konkurrenten KS Tools in nichts nach und wird in Halle 1 am Stand A  112 sein Portfolio an Profi-Tools vorstellen.
 
Mit der Fahrzeugeinrichtung Sortimo HD stellt der Einbau-Spezialist am Stand BG 23 eine Fahrzeugeinrichtung für hohe Anforderungen vor. In den robusten Einrichtungsblöcken soll neben Kleinmaterial auch schweres Werkzeug Platz finden. Die Regal- und Fachböden der Sortimo HD sollen für eine Zuladung von bis zu 120 Kilogramm ausgelegt sein. Zudem präsentiert Sortimo für das Materialmanagement im Servicefahrzeug die hauseigene Sortimo Refill App vor, die in Kooperation mit Mercedes-Benz Vans und der Fischer-Unternehmensgruppe entwickelt wurde.

Einbauten für Service-Mobile

In der dm-Arena auf Stand D  407 zeigt Sortimo-Konkurrent Bott Kunden-individuelle Fahrzeugeinrichtung bestehend aus einem Materialmix aus Stahl, Aluminium und Kunststoff. Die Bott-Vario-Fahrzeugeinrichtung soll dadurch besonders leicht und strapazierfähig ausfallen. Ebenfalls im Nufam-Portfolio von Bott ist das Koffertablar mit Vollauszug, das nach eigenen Angaben nicht nur Bott-Koffersysteme, sondern auch Koffer von anderen Herstellern sicher verstaut.

In Halle 2, Stand C  206, präsentiert Sonax den Messebesuchern unter dem Motto „von Profis für Profis“ seine auf Nutzfahrzeuge abgestimmte Pflege- und Reinigungsprodukte. Diese reichen laut Veranstalter von Pflege-
produkten für Lackflächen, Kunstoffen, Rädern und Reifen bis hin zu Lkw-Planen. Als Lösung für die Werkstatt sind auch Fässer mit 60 und mehr Liter Inhalt verfügbar.

Mobile Waschanlagen

Wer automatisierte Pflegelösungen sucht, wird bei Speedywash in Halle 1, Stand C  11, fündig. Dort zeigt der Hersteller eine selbstfahrende Bürstenwaschanlage der Modellreihe EZ Easydrive. Sie wird über eine Lenkdeichsel gesteuert und ermöglicht so, dass die Anlage ohne Kraftaufwand in zwei Richtungen um das Fahrzeug geführt werden kann. Die Lenkdeichsel sei dabei an jede Körpergröße anpassbar. Wer sich dagegen einen Überblick über das Nutzfahrzeug-Portfolio von Kärcher verschaffen will, sollte in Halle 1 am Stand B  104 vorbeischauen.

Knut Zimmer

Autor

Datum

19. September 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.