Zoom

Niedersachsen: 3.000 neue LKW-Parkplätze an Autobahnen

Für die Lastwagenfahrer auf dem niedersächsischen Autobahnen soll das Parken in Zukunft entspannter werden.

Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur (DPA). Auf den oft überfüllten Rastplätzen sollen bis 2015 mehr als 3000 neue LKW-Stellplätze entstehen. Knapp ein Sechstel davon sei bereits gebaut, teilte Verkehrsminister Jörg Bode (CDU) am Freitag bei der Freigabe des 500. neuen Parkplatzes an der A2 mit. Der Güterverkehr auf der Straße habe in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Zudem hätten die veränderten Lenk- und Ruhezeiten für die Fahrer zu einer Überlastung der Parkflächen an den Autobahnen geführt. Durch den Ausbau der Stellplätze werde auch die Verkehrssicherheit auf den Autobahnen erhöht. Derzeit fehlen entlang der niedersächsischen Autobahnen etwa 2600 Parkplätze für Lastwagen. Die Brummis behinderten sich oft beim Rangieren und versperrten manchmal anderen Verkehrsteilnehmern den Zugang zu den Zapfsäulen. Jeder, der in den letzten Jahren einen Parkplatz an einer der großen Autobahnen angefahren habe, kenne die Probleme dort, sagte Bode. "Die LKWs parken teilweise bis auf den Beschleunigungsstreifen." Die Kosten für den bisherigen Ausbau beliefen sich auf etwa 18,5 Millionen Euro. Text: Georg Weinand Datum: 12.07.2010

Datum

12. Juli 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen