Zoom
Foto: SsangYong

Neuer Pick-up aus Korea

SsangYong stellt den Musso mit Ladefläche vor

Der koreanische Hersteller SsangYong präsentiert auf dem Genfer Autosalon Anfang März sein neues Pick-up-Modell. 

Der neue Musso folgt damit auf den bisherigen Pick-up Actyon Sports. Der Musso-Pick-up basiert laut SsangYong auf derselben Fahrzeugarchitektur wie der Maxi-SUV Rexton. Dabei setzt der Hersteller beim Musso auf einen Leiterrahmen aus ultrahochfestem Stahl und Allradantrieb. Es liegt also nahe, dass auch die Motorisierung aus dem Rexton stammt: 2,2-Liter-Diesel mit 181 PS. Weitere Daten wird es erst nach der offiziellen Enthüllung in Genf geben. Dann wird sich auch zeigen, wie groß die Ladefläche tatsächlich ausfällt. Die Designskizze vorab lässt vermuten, dass dort nicht ganz so viel Platz sein könnte wie bei Nissan Navara und Co.

Ford Transit Custom

Autor

Datum

23. Februar 2018
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare