Allianz und Ford bilden Kooperation zur Entwicklung und zum Angebot ganzheitlicher MobilitŠtskonzepte Zoom
Foto: Ralf Bauer

Nachfolger für Wissmann?

Mattes als neuer VDA-Präsident im Gespräch

Nach Angaben der Berliner Zeitung soll Bernhard Mattes, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der deutschen Ford-Werke, das Amt des Präsidenten des Verbands der Automobilindutsrie (VDA) übernehmen. Er würde damit die Nachfolge von  Matthias Wissmann  antreten, dessen Vertrag 2018 ausläuft.

Mattes, der an der Universität Hohenheim studiert hat, kennt die Automobilbranche als ehemaliger Topmanager genau: Er startete 1982 bei BMW und wechselte 1999 zu Ford. Am 1. Januar 2017 gab er nach 14 Jahren an der Spitze von Ford Deutschland sein Amt auf und wechselte in den Aufsichtsrat.

Laut der Berliner Zeitung gebe es bislang noch keine offiziellen Informationen zu der Personalie. Die Vertragslaufzeit von Matthias Wissmann, der von 1993 bis 1998 Bundesverkehrsminister war und seit 2007 das VDA-Amt bekleidet, läuft Mitte 2018 aus.

Ilona Jüngst

Autor

Datum

8. November 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.