Zoom
Foto: REICHEL LOTHAR

MAN Bilanz 2017

Großes Plus beim Operativen Ergebnis

MAN hat im Jahr2017 sein Operatives Ergebnis deutlich gesteigert.  Für die entscheidenden Impulse dabei sorgten nach Unternehmensangaben das Zukunftsprogramm PACE 2017 in der Sparte Truck & Bus und das Umsatzwachstum.

Nach Angaben der MAN-Gruppe verbesserte sich der Umsatz im vergangenen Jahr um sechs Prozent auf 14,3 Milliarden Euro (2016: 13,6 Milliarden Euro), das Operative Ergebnis legte um 362 Millionen Euro auf insgesamt 566 Millionen Euro zu. Entsprechend verbesserte sich die operative Rendite der Gruppe von 1,05 Prozent auf 3,9 Prozent.

Wie das Unternehmen aus München mitteilt, kamen besonders kräftige Ergebnisimpulse vom Umsatzwachstum und dem Zukunftsprogramm PACE 2017 in der Sparte Truck & Bus. In Brasilien habe MAN Latin America etwa inzwischen die Marktführerschaft bei Lkw ab fünf Tonnen ereicht. MAN Latin America, MAN Truck & Bus und Scania arbeiten demnach intensiv in der Volkswagen Truck & Bus Gruppe zusammen, um gemeinsame Plattformen  zu schaffen, die markenspezifisch modifiziert werden.

Als ein Ziel nennt MAN, "das Transportgeschäft sowie die Erzeugung von Energie effizienter, umweltfreundlicher und sicherer zu machen".  Dafür stärke das Unternehmen etwa im Bereich Truck & Bus seine Standorte udn ivestiere über fünf Jahre bis 2020 rund 2,4 Milliarden Euro, um die hohe Effizienz der Anlagen und die Qualität der Produkte zu sichern.

Für 2018 erwartet MAN nach eigenen Angaben ein leichtes Umsatzwachstum, im Bereich Commercial Vehicles gehen die Verantwortlichen von einer leichten Erhöhung des Absatzes aus.

Ilona Jüngst

Autor

Datum

22. März 2018
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare