Zoom
Foto: Mein Fernbus

Linienfernbus

Boom hält an

Nach wie vor hält der Boom bei Fernlinienbussen an. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) haben Unternehmen mit Sitz in Deutschland 16 Millionen Fahrgäste mit Linienfernbusse befördert.

Das bedeutet gegenüber 2013 (8,2 Millionen Reisenden) ein Plus von 98 Prozent. Mit diesem Wachstum erhöhten Fernbusse damit 2014 ihren Marktanteil am gesamten LInienverkehr mit Bussen und Bahnen bei den Fahrgästen von 5,9 auf 11 Prozent.

Laut Destatis fuhren von den 16 Millionen Fahrgästen 12 Millionen (plus 80 Prozent) im Inland. Vier Millionen  (plus 160 Prozent) waren im grenzüberschreitenden Verkehr unterwegs. Die Fahrleistung der einzelnen Busse stieg 2014 um 103 Prozent auf 194 Millionen Buskilometer, von denen 76 Prozent in Deutschland zurückgelegt wurden.

Im Durchschnitt legten die Reisenden mehr als 330 Kilometer je Fahrt zurück. Die insgesamt erbrachte Beförderungsleistung betrug damit 5,4 Milliarden Personenkilometer (2013: 2,7 Milliarden Personenkilometer). Die Auslastung der Busse lag bei 51 Prozent.
Zum Vergleich: 2014 beförderte die Eisenbahn 129 Millionen Personen. 1,8 Prozent weniger als 2013. Der Rückgang ist der Verlagerung zu den Fernbussen als auch Streiks und wetterbedingte Zugausfälle geschuldet.

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Datum

8. Oktober 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.