Zoom
Foto: Nissan

Kostenloser Strom für E-Fahrzeuge

Strategische Partnerschaft zwischen Nissan und E.ON

Nissan will zusammen mit dem Energieunternehmen E.ON ein elektrisches Ökosystem aufbauen. Dazu haben die beiden Unternehmen eine Partnerschaft vereinbart.

Dabei wollen die Partner laut Nissan Möglichkeiten für gemeinsame Aktivitäten und Angebote ausloten. Grundlage hierfür sind demnach Vehicle-to-Grid-Services (V2G), also Lösungen für die Produktion und Speicherung von Energie sowie die Integration von Nissan E-Fahrzeugen ins Netz. "Unsere Mission lautet: Alle Hürden abbauen, die dem Erwerb und Besitz eines Elektrofahrzeugs im Wege stehen", sagt Paul Willcox, Chairman Nissan Europe. "Mit der spannenden Partnerschaft mit E.ON machen wir den nächsten Schritt. Wir wollen nicht nur Automobilpartner Nummer eins für Energiedienste werden; unser ultimatives Ziel ist es, unsere EV-Kunden mit kostenlosem Strom zu versorgen." Zur V2G-Infrastruktur komme die bi-direktionale Ladetechnik von Nissan. Laut Nissan können Kunden mit Strom aus dem Netzwerk ihr Elektroauto versorgen. Gleichzeitig können sie aber auch Energie zurückverkaufen. Dies bedeute wiederum den versprochenen Strom zum Nulltarif. In naher Zukunft wollen die beiden Partner das Programm auch auf weitere europäische Länder ausdehnen.

Ford Transit Custom

Autor

Datum

12. März 2018
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare