Zoom
Foto: Jasin Boland

Kinokarten gewinnen

Mad Max kämpft weiter

Am 14. Mai kehrt mit Max Rockatansky eine Ikone des Actionkinos zurück auf die Kinoleinwand.

Regisseur George Miller, der Schöpfer der legendären Kinoserie Mad Max, präsentiert mit Mad Max: Fury Road den langerwarteten vierten Teil der Kultreihe. Den Straßenkrieger im postapokalyptischen Australien verkörpert dann allerdings nicht mehr Mel Gibson, sondern der jüngere Schauspieler Tom Hardy.

Zur Handlung: Mad Max schließt sich einer Gruppe von Flüchtlingen in einem Kampfwagen an. Am Steuer sitzt die elitäre Herrscherin Furiosa. Die Gruppe ist aus der Zitadelle des Tyrannen Immortan Joe entkommen und hat ihm etwas Wertvolles gestohlen. Also setzt der wütende Warlord seine Armada in Bewegung, um die Rebellen zu verfolgen – ein actionreicher Straßenkrieg beginnt. Selbstverständlich wieder mit dabei sind die postapokalyptischen Fahrzeuge und Kampfwagen, mit denen Jäger und Gejagte durch die Wüste rasen. Unter den rostigen und fantasievoll gepanzerten Gefährten sind auch zahlreiche Lkw. Der Begriff "Monstertruck" bekommt hier eine ganz neue Bedeutung.

Zum Kinostart verlost FERNFAHRER 3x2 Kinokarten. Einfach eine Postkarte an Redaktion FERNFAHRER, Postfach 810207, 70519 Stuttgart schicken oder eine E-Mail an info@fernfahrer.de. Stichwort: Mad Max. Einsendeschluss: 4. Mai 2015.

Johannes Roller, Redakteur FERNFAHRER

Autor

Datum

9. April 2015
5 4 3 2 1 5 5 2
Kommentare
Unsere Experten
eurotransport-Experte Klaus Willems Klaus Willems Inspektor der belgischen Polizei i.R.
Consulting für den Straßentransport - Aus- Weiterbildung der Berufskraftfahrer - Gerichtsgutachten Profil anzeigen Frage stellen
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.