IBC Hoyer Zoom
Foto: Markus Heimbach

Hoyer kauft 51 Prozent an saudischem Unternehmen

Joint Venture im Nahen Osten

Der Logistikdienstleister Hoyer hat Anteile an einem saudischen Unternehmen erworben. Weitere Beteiligte des Joint Ventures Hoyer Middle East sind zu gleichen Teilen der Chemie-Lieferant Petrochem Middle East sowie die Al Arabia Trading Company.

Das Joint Venture sei das erste Abfüll- und Mischunternehmen von Hoyer in Saudi-Arabien und baue auf rund 10.000 Quadratmetern eine neue Abfüllanlage mit vier Lagertanks, zwei Mischbehältern, zwei Abfüllanlagen und einem Lager für palettierte Ware in Al-Jubail. Das gab Hoyer in einer Mitteilung bekannt. Im Sommer 2018 werde die Anlage ihren Betrieb aufnehmen. Demnach wird sich die Leistung der Abfüllanlagen auf etwa 30.000 bis 50.000 metrische Tonnen pro Jahr belaufen.

"Hoyer Middle East wird umfangreiche Services von Mischen, Abfüllen, Bulklagerung, Qualitätsprüfung, Abfertigung sowie die Lagerhaltung von palettierten und nicht-palettierten Gütern anbieten", erklärt Ulrich Grätz, Global Director Supply Chain Solutions. Laut Menno Douwes Dekker, Managing Director Middle East and India, handelt es sich um die erste professionell betriebene Off-Site Misch- und Abfüllanlage in Saudi-Arabien.

Franziska Niess

Datum

14. Dezember 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.