Knorr-Bremse, Fertigung Zoom
Foto: Knorr-Bremse

Geschäftszahlen des Jahres 2017

Knorr-Bremse vermeldet Rekordumsatz

Im Geschäftsjahr 2017 erzielte Knorr-Bremse einen Umsatz von 6,24 Milliarden Euro. Die beiden Divisionen Nutz- und Schienenfahrzeuge trugen demnach gleichermaßen zum Erfolg bei.

Der Umsatz sei im Vergleich zum Vorjahr um 13,7 Prozent gestiegen. Noch stärker war laut dem Hersteller von Bremssystemen das Wachstum im Auftragseingang: um 16,4 Prozent auf 6,66 Milliarden Euro. Das EBITDA habe in 2017 trotz Sonderbelastungen durch Währungseffekte, die versuchte Haldex-Übernahme sowie die IFRS-Umstellung 1,06 Milliarden Euro betragen. Auf bereinigter Basis erreichte das EBITDA nach IFRS 1,14 Milliarden Euro.

Die Nutzfahrzeugdivision erzielte demnach im vergangenen Jahr einen Umsatz von 2,93 Milliarden Euro. Die Sparte der Schienenfahrzeuge einen Umsatz von 3,33 Milliarden Euro. Der Konzern zählte zum Jahresende 2017 weltweit 27.705 Mitarbeiter. Im Vorjahr waren es noch 24.565 Mitarbeiter gewesen.

Für 2018 prognostiziert der Vorstand ein Umsatzwachstum auf 6,4 bis 6,6 Milliarden Euro und eine EBITDA-Marge zwischen 17 und 19 Prozent.

Franziska Niess

Datum

7. Februar 2018
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.