Ansorge, Lang-Lkw, Kögel, Long-Plex Zoom
Foto: Ansorge

Feldversuch Lang-Lkw

Ansorge setzt drittes Fahrzeug ein

Zwei Lang-Lkw hat er bereits im Einsatz. Nun setzt der Logistikdienstleister Ansorge aus Biessenhofen im Ostallgäu auch einen Langauflieger von Kögel im Rahmen des Feldversuchs ein.

Der Long-Plex genannte Trailer verfügt über einen ausziehbaren Heckausschub und lässt sich so um 1,3 Meter verlängern. In dem Fall kann er entweder zwei 7,45 Meter-Wechselbrücken oder zwei 20-Fuß-Container schultern.

Ansorge ist ein Verfechter des Kombinierten Verkehrs und schickt den Long-Plex wie auch die beiden anderen Lang-Lkw nach eigenen Angaben zum Kombibahnhof München, wo die Behälter auf die Schiene wechseln.

Long-Plex ist sehr variabel

Der Long-Plex leistet Kögel zufolge auch außerhalb des Feldversuchs gute Dienste: Im eingezogenen Zustand kann der Trailer entweder einen 20-Fuß oder einen 40-Fuß-Container transportieren. Ein weiteres verlängertes Fahrzeug, ein sogenannter Euro-Trailer (früher Big-Maxx ) mit Festaufbau und 14,90 Meter Länge kommt nach Ansorge-Angaben dann im September in den Fuhrpark.

Matthias Rathmann, trans aktuell Chefredakteur

Datum

17. Juli 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.