Zoom
Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Transportwelt

Tagfahrleuchten werden ab 2011 Pflicht

Auch bei Tag bedeutet Licht mehr Sicherheit. Alle neuen Transporter- und Pkw-Typern sind daher ab Februar 2011 verpflichtet, mit Tagfahrleuchten zu fahren. Das hat die Europäische Kommission in Brüssel beschlossen. Tagfahrleuchten sind spezielle Frontleuchten, die sich automatisch einschalten, sobald der Fahrer den Motor anlässt. Schaltet ein Fahrer das normale Fahrlicht ein, schalten sich die Tagfahrleuchten aus. Fahrzeuge, die mit diesen Leuchten ausgerüstet sind, können laut EU von allen Verkehrsteilnehmern früher und deutlicher erkannt werden. Zudem seien sie aus wirtschaftlichen Gründen sinnvoll. Da das Fahrzeug nur besser gesehen werden soll, leuchten sie nicht so hell wie Hauptscheinwerfer und kommen daher mit 25 bis 30 Prozent der Energie aus. Bei Leuchtdioden nur mit zehn Prozent. Für alle neuen Nutzfahrzeugtypen gilt die Richtlinien 18 Monate später - ab August 2012.

Datum

25. September 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.