Frachten im Internet ersteigern Zoom

Transportwelt

Frachten im Internet ersteigern

Mit Shiply.de startet ein neuer Marktplatz für Transporte im Internet. Anders als bei anderen Frachtenbörsen werden dort Transportaufträge in einem Auktionsformat angeboten. Das Einstellen von Artikeln zum Transport ist nach Angaben der Portalsbetreiber kostenfrei. Für Transportunternehmen fallen keine Registrierungsgebühren oder laufenden Kosten an. Zusätzlich werden Transporteure laut Shiply.de automatisch benachrichtigt, wenn neue Aufträge eingestellt werden, die ihrem Profil entsprechen. Das Internetportal verfüge außerdem über Funktionen zur Suche nach neuen Aufträgen, beispielsweise entlang einer bestimmten Route oder innerhalb eines frei wählbaren Radius. Das ursprünglich aus Großbritannien stammende Portal hat dort nach eigenen Angaben bereits 45.000 registrierte Benutzer bei 6.000 Transportunternehmen.

Datum

4. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
eurotransport-Experte Klaus Willems Klaus Willems Inspektor der belgischen Polizei i.R.
Consulting für den Straßentransport - Aus- Weiterbildung der Berufskraftfahrer - Gerichtsgutachten Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.