Dr. Johannes Nicolin, AAE, Ahaus Alstätter Eisenbahn, European Railway Award 2013 Zoom
Foto: AAE

European Railway Award 2013

Nicolin erhält Preis für Intermodalwagen

Für die zahlreichen Impulse, die er für die Entwicklung innovativer Güterwagen, insbesondere bei Intermodalwagen, gegeben hat, wurde Johannes Nicolin der European Railway Award 2013 verliehen.

Nicolin, der für die Ahaus Alstätter Eisenbahn (AAE) arbeitet, war unter anderem an der Entwicklung von Taschenwagen, die wahlweise den Transport von Sattelaufliegern, Containern und Wechselbrücken ermöglichen, beteiligt. Seine wegweisenden Hände hatte er zudem bei Niederflurwagen im Spiel, die auch auf dem britischen Streckennetz, das nur Transporte mit geringer Höhe erlaubt, herkömmliche Container transportieren können. Ebenfalls mitentwickelt hat er Gummifeder-Drehgestelle mit 25 Tonnen Achslast, die für Geschwindigkeiten bis zu 160 Stundenkilometer geeignet sind.
 
Der European Railway Award wird von den Europäischen Bahnen (CER) und dem Verband der europäischen Bahnindustrie (Unife) verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Portrait

Autor

Datum

27. Februar 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Beratung, Implementierung und Schulung von Logistiksoftware bei Unternehmungen. Anpassung und… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.