Reachstacker, Duisport, Container Zoom
Foto: Duisport, Frank Reinhold

Duisport wird zum Logistiker

Nachfolge bei Bohnen Logistik geregelt

Der Duisburger Hafen (Duisport) hat das Speditionsunternehmen Bohnen Logistik gekauft.

Der Kauf von Bohnen Logistik durch den Duisport habe die langjährigen wirtschaftlichen und persönlichen Beziehungen auf eine neue Grundlage gestellt, heißt es dazu seitens der Unternehmen. Die Übernahme der in dritter Generation geführten mittelständischen Spedition mit Sitz im niederrheinischen Niederkrüchten steht in Zusammenhang mit einer Nachfolgeregelung.

Bohnen Logistik wickelt "ein erhebliches Gütervolumen über den Duisburger Hafen ab", heißt es zu den weiteren Gründen. Gemeinsam mit dem Duisport habe das Unternehmen bereits seit Jahren ein integriertes Logistikkonzept für einen wichtigen Kunden entwickelt und ausgebaut. "Die Bohnen-Aktivitäten ergänzen in hervorragender Weise unser Produktportfolio", berichtet Duisport-Vorstandsvorsitzender Erich Staake.

Bohnen Logistik beschäftigt rund 150 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von etwa 25 Millionen Euro. Das Speditionsunternehmen wird weiterhin in zwei Gesellschaften und unter dem bisherigen Firmennamen operieren. "Durch den Kauf helfen wir dem traditionsreichen Familienunternehmen bei der Nachfolgeregelung. Wir freuen uns sehr, dass Jürgen Bohnen auch weiterhin in der Geschäftsführung tätig sein wird", sagt Staake.

Portraits

Datum

13. Dezember 2017
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare