Alles über Start-up
Scania, Straße, Lkw, Autobahn, Straßentransport, Maut Zoom
Foto: Dan Boman

Digitale Spedition Sennder

Scania investiert in Logistik-Start-up

Scania Growth Capital, der Corporate Fund des schwedischen Nutzfahrzeugherstellers, investiert in das Start-up Sennder einen siebenstelligen Betrag.

Die Online-Spedition Sennder mit Sitz in Berlin koordiniert über eine Softwareplattform europaweite Straßentransporte für die Bereiche E-Commerce, Lebensmittel, Möbel und Stahl. Laut Gründer und Geschäftsführer David Nothacker fahren rund 40 kleinere Transportunternehmen die Komplettladungen. Rund 2.000 Fahrzeuge seien insgesamt im Einsatz. "Momentan finden im Monat 1.000 bis 2.000 Transporte statt", erklärt Nothacker gegenüber eurotransport.de.

Künftig mit Scania-Lkw fahren

Der Kontakt mit Scania Growth Capital sei im März zustande gekommen, nun erfolgte die Zusage über eine Investition in Millionenhöhe. Die Sennder-Transporte langfristig mit Scania-Lkw abzubilden, sei der Wunsch beider Unternehmen. "Durch den Einsatz seiner digitalen Plattform steigert Sennder den Kundenservice und reduziert die Kosten für alle Beteiligten erheblich", erklärt Christian Zeuchner, Partner der externen Verwaltungsgesellschaft von Scania Growth Capital.

Franziska Niess

Datum

2. August 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.