Arbeitsunfaelle: Montags passiert am meisten / BGW beobachtet abnehmende Tendenz im Wochenverlauf Zoom
Foto: BGW

Arbeitsunfall-Statistik

Montags passieren die meisten Unfälle

Montags ereignen sich die meisten Arbeits- und Wegeunfälle. Das geht aus der aktuellen Statistik der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) für das Jahr 2012 hervor.

Anfang der Woche ist das Risiko eines Arbeits- und Wegeunfalls besonders hoch. Das geht aus den aktuellen Zahlen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hervor. Im Vergleich zu anderen Wochentagen passieren am Montag die meisten Unfälle. Im Jahr 2012 meldeten die Versicherten über 12.500 Unfälle gleich zu Beginn der Arbeitswoche. Zum Freitag hin sank die Zahl auf 9.900 Unfälle.

Lieber ohne Zeitdruck starten

Eine ähnliche Tendenz zeigt auch die Wegeunfall-Statistik. Zu Wochenbeginn ereigneten sich über 5.700 meldepflichtige Unfälle. Zum Freitag hin sank die Zahl auf rund 4.000. Albrecht Liese von der BGW führt diese Unfallzahlen auf die längeren Wegstrecken zurück, die Wochenendpendler am Montagmorgen fahren. Um sicher und entspannt in die neue Arbeitswoche zu starten rät Liese, sich rechtzeitig auf die Witterungsverhältnisse einzustellen und mit Zeitpuffer loszufahren.  


Autor

Datum

12. April 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.