küstenroute, a20 Zoom
Foto: Anne Wimber

Autobahn A 20

Ausbau in Gefahr?

Der weitere Ausbau der A 20 verzögert sich möglicherweise erneut. Das berichtet die Tageszeitung „Kieler Nachrichten“.

Ein neuer Entwurf für den Investitionsrahmenplan des Bundesverkehrsministeriums enthalte nur noch die Abschnitte Wittenborn-Weede und Hohenfelde-Sommerland. Die drei Abschnitte L 114-A 7, L 114-A 23 und A 7-Wittenborn fallen demnach weg.
 
Die Front der Kritik am Entwurf reicht von den „Grünen“ bis zum ADAC. Die Landtagsfraktion der Ökopartei spricht von einem „verkehrspolitischen Scherbenhaufen“, der Landesvorsitzende des ADAC, Max Stich, sagt: Wenn das stimmt, dann waren die Aussagen ganzer Ministergenerationen nur Makulatur.“

Planfeststellungverfahren sollen zügig abgeschlossen werden

Auch das Kieler Wirtschaftsministerium, das den Entwurf offiziell nicht kennt, halte den Bedarfsplan für die Fernstraßen für vollkommen unterfinanziert. Das Land bemühe sich, zügig die Planfeststellungsverfahren für die A 20 abzuarbeiten, um die Voraussetzungen für die Finanzierung weiterer Abschnitte durch den Bund zu schaffen.
 
Der Ausbau der A 20 hat für die norddeutschen Spediteure eine herausragende Bedeutung. Erst kürzlich haben sich 20 Spediteure deshalb zu einem Aktionsbündnis zusammengeschlossen .
 

Portrait

Autor

Datum

14. September 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
eurotransport-Experte Klaus Willems Klaus Willems Inspektor der belgischen Polizei i.R.
Consulting für den Straßentransport - Aus- Weiterbildung der Berufskraftfahrer - Gerichtsgutachten Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.