Zoom

4.Dezember: Die Autobahnkanzlei rät

Tipp von der Autobahnkanzlei Mellingen: Bußgeldverfahren sind Eilverfahren. Zwischen den einzelnen Schritten von Polizei, Behörde und Gericht liegen kurze Fristen.

Die Beamten müssen sich ganz schön sputen, um die Zeiten einzuhalten. Ein Blick auf den Zeitablauf lohnt sich also. Vom Blitzen bis zur Anordnung der Anhörung dürfen nicht mehr als 3 Monate vergehen. Ist mehr Zeit abgelaufen, kann man sich auf Verfolgungsverjährung berufen. Mehr Wissenswertes zum Thema Recht gibt auf der Internetseite www.autobahnkanzlei.de. Text: Peter Möller Datum: 04.12.2010

Datum

4. Dezember 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Michael Tobiasch, Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Analyse/Optimierung von Prozessen und deren IT-Unterstützung Michael Tobiasch Softwareauswahl und -einführung
Michael Tobiasch berät Speditionen und Logistikunternehmen unter anderem bei der Auswahl von… Profil anzeigen Frage stellen