Alles über 25 Jahre trans aktuell
Stimmen aus der Branche 11 Bilder Zoom
Foto: Karl-Heinz Augustin

25 Stimmen aus der Branche - Teil 1

Welche Erfindung war die wichtigste?

Anlässlich unseres Jubiläums haben wir von reinen Glückwunschtexten abgesehen, sondern vielmehr 25 Branchenexperten gebeten, uns diesen Satz zu beenden: Die bedeutendste Innovation in Transport und Logistik in den vergangenen 25 Jahren war für mich...

Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Berlin:

… die fortschreitende Digitalisierung. Wir befinden uns in der spannendsten Innovationsphase in der Logistik. Industrie 4.0, Onlinehandel und digitale Vernetzung führen zu einem Mehr an Gütern, Mehr an Transport, Mehr an Logistik. Die Digitalisierung bietet zugleich enorme Effizienzpotenziale – etwa um Leerfahrten zu vermeiden, Lieferungen optimal zu timen, Routen zu optimieren und Verkehrsträger zu verknüpfen. Diese gilt es zu heben.

Matthias Wissmann, Präsident Verband der Automobilindustrie (VDA), Berlin:

… die immer weitere Digitalisierung des Nutzfahrzeugs. Angefangen bei den verschiedenen Telematiksystemen, die schon heute im Einsatz sind, bis hin zum Platooning oder dem voll automatisierten Truck der Zukunft. Digitale Anwendungen verändern die Logistik und den Lkw permanent.

Bernhard Simon, CEO Dachser, Kempten:

… die flächendeckende Einführung der NVE/Barcode, welche nachhaltig Transparenz für alle an der Wertschöpfungskette Beteiligten brachte, Prozesse verbesserte und der Logistik enorme Schubkraft in ihrer Bedeutung als verbindendes Wirtschaftssegment verlieh.

Jost Hellmann, Geschäftsführender Gesellschafter Hellmann Worldwide Logistics, Osnabrück:

… die rasant zunehmende Digitalisierung und damit verbunden die Vernetzung in der globalen Logistikwelt. Die immer größer werdende Transparenz aller Logistikleistungen führt damit nicht nur zu höherer Produktivität und Effizienz, sondern auch zu einem noch größeren Verdrängungswettbewerb.

Andreas Renschler, Mitglied des Vorstandes Volkswagen, Wolfsburg:

… die digitale Integration der Logistik in die Lieferkette. "Just in time" wäre sonst nie möglich gewesen. In den kommenden 25 Jahren wird es um die Vernetzung der gesamten Wirtschaft und des Transport-Ökosystems gehen. Die Nutzfahrzeugindustrie wird dabei eine tragende Rolle spielen. Denn sie entwickelt die intelligenten digitalen Lösungen dafür.

Jochen Thewes, CEO Schenker, Essen:

… die Digitalisierung, die die Logistikbranche tiefgreifend verändern wird. Wir bei DB Schenker haben den Anspruch, diese Veränderung aktiv zu gestalten. Die Chancen, die sich hieraus für uns ergeben, nutzen wir für die Weiterentwicklung unseres Geschäfts und die Transformation unseres Geschäftsmodells. DB Schenker macht Digitalisierung zur Chefsache und zum Wachstumstreiber – wie zum Beispiel unsere strategische Partnerschaft mit der Online-Frachtbörse U-Ship und unsere Fracht-Internetplattform Drive4Schenker zeigen.

Stefan Kölbl, Vorsitzender des Vorstandes Dekra, Stuttgart:

… die Einführung von aktiven Sicherheitssystemen wie Notbrems- und Spurhalte-Assistenten. Sie haben das Potenzial, schwere Unfälle durch Auffahren oder Abkommen von der Fahrbahn zu verhindern, und sind damit ein echter Fortschritt für die Verkehrssicherheit – zumindest dann, wenn sie nicht nur an Bord, sondern auch aktiviert sind.

Dr. Jörg Mosolf, CEO Mosolf, Kirchheim/Teck:

… das Lkw-Platooning. Für mich ist es der Einstieg in eine effizientere, transparentere, ökologischere und sicherere Transportlogistik. Eine spannende Technologie, die sich aktuell im Feldversuch befindet.

Prof. Tobias Bernecker Verkehrspolitik und Verkehrswirtschaft Hochschule Heilbronn, Heilbronn:

… die Deregulierung des Marktes. Der Wettbewerb hat vieles erst möglich gemacht – und gewünschte wie auch weniger gewünschte Effekte mit sich gebracht.

Uwe Brinks, CEO DHL Freight, Bonn:

… das Navi. Die Post in Deutschland war einer der ersten Nutzer. Die Einführung des Navis ist der Grundstein für alle technischen Weiterentwicklungen wie das Tracking von Trucks und Trailern, die für das Road Freight Business immer entscheidender werdende Verknüpfung mit Echtzeit-Informationen sowie in der nächsten Ausbaustufe dann elementare Grundlage auch für das autonome Fahren.

Datum

21. Juni 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Michael Tobiasch, Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Analyse/Optimierung von Prozessen und deren IT-Unterstützung Michael Tobiasch Softwareauswahl und -einführung
Michael Tobiasch berät Speditionen und Logistikunternehmen unter anderem bei der Auswahl von… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.