Marktübersicht

Reifen aus der zweiten Reihe

Lkw, Reifen, Zweitmarken, Budget, Premium, Bridgestone, Continental, Goodyear, Michelin, Pirelli, Firestone, Barum, Semperit, Matador, Uniroyal, Dunlop, Fulda, Sava, Debica, Taurus, Kormoran, Riken, Formula Foto: Barum 8 Bilder

Bei Speditionen zählt jeder Cent, der gespart werden kann. Vor allem bei Reifen ist das Einsparpotenzial hoch, auch wenn die Reifenkosten pro Jahr nur etwa zwei bis drei Prozent der Gesamtkosten ausmachen.

Die großen Reifenhersteller bemerken ein Umdenken bei den Kunden: "Continental nimmt einen fortschreitenden Wandel im Markt der Nutzfahrzeugreifen wahr, bei dem immer mehr Kunden bei der Wahl der passenden Reifen nicht mehr die gleichen Kriterien ansetzen, wie Premiumkunden das bisher getan haben", sagt Daniel Gainza, Leiter Marketing Lkw-Reifen EMEA bei Continental. Zudem überschwemmen seit einigen Jahren chinesische Billigreifen den Markt und machen den etablierten Premiumherstellern das Leben schwer. Eine Alternative sind Zweitmarkenreifen.

Zweitmarken vs. Premiumreifen

Wer sich für einen günstigeren Zweitmarkenreifen entscheidet, tut dies laut Continental meist, weil er direkt beim Kauf eine Ersparnis erzielen möchte und der ganze Lebenszyklus eines Premiumreifens möglicherweise gar keine Rolle spielt. Etwa wenn bereits feststeht, dass das Fahrzeug in wenigen Monaten verkauft wird, oder dass die Reifen beim harten Baustelleneinsatz ohnehin schnell verschleißen oder das Risiko für Einfahrschäden sehr hoch ist. "Für einen Premiumreifen entscheiden sich vor allem Transportunternehmen, die nach der besten Lösung über den gesamten Lebenszyklus eines Reifens hinweg suchen", erklärt Daniel Gainza. "Unterm Strich", sagt Michael Locher von Good­year Dunlop, "ist der Premiumreifen meistens am günstigsten, wenn man die Nutzungs­dauer, Laufleistung und den Kraftstoffverbrauch mit in Betracht zieht." Bei Good­year Dunlop stellt man fest, dass große Speditionen im Fernverkehr eher mit Premiumreifen fahren, wohingegen kleine Flotten oder Selbstfahrer eher zur Zweitmarke greifen. "Zum Teil verwenden Transportunternehmen je nach Fahrzeugprofil und Einsatzbereich auch einen Mix aus ­Premium- und Zweitmarkenprodukten", sagt Catherine Foeller von Michelin.

Kostenlos für DEKRA-Mitglieder

Als registriertes Mitglied können Sie sich über dekra.net auf eurotransport.de anmelden und erhalten dann Zugriff auf alle abgeschlossenen Inhalte - und das ohne zusätzliche Kosten. Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Kostenlos für Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Who is Who 2018
WHO IS WHO WERKSTATT aktuell

Branchen-Überblick für Werkstatt, Service und Aftersales.