Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Zuwächse in Nordamerika und Asien

Daimler erzielt zweistelliges Absatzplus

Foto: Karl-Heinz Augustin

Der Fahrzeughersteller Daimler hat in seiner Lkw-Sparte 2017 den Absatz deutlich gegenüber dem Vorjahr gesteigert.

02.01.2018 Matthias Rathmann

Wie das Unternehmen auf Basis der Novemberzahlen mitteilt, erwartet es für das Gesamtjahr eine Größenordnung von 465.000 Fahrzeugen. Das wären rund 50.000 mehr als im Jahr zuvor. Bis November lieferte Daimler Trucks rund 423.000 Fahrzeuge aus – ein Plus von zwölf Prozent.

Die endgültigen Absatzzahlen wird Daimler der Presse am 1. Februar bekannt geben. "Wir haben das Jahr 2017 genutzt, um konzentriert an effizienten, elektrischen, automatisierten und vernetzten Lkw zu arbeiten", erklärte Martin Daum, der im Daimler-Vorstand für Lkw und Busse verantwortlich ist.

In Asien steigt der Daimler-Lkw-Absatz um 18 Prozent

Profitiert hat das Unternehmen von einer hohen Nachfrage in Nordamerika. In der Nafta-Region steigerte Daimler den Absatz nach eigenen Angaben in den ersten elf Monaten 2017 um zwölf Prozent auf rund 150.000 Einheiten. Deutliche Steigerungen erzielte der Fahrzeugbauer auch in Asien, wo die Verkäufe um 18 Prozent auf rund 132.000 Einheiten stiegen. In der EU30, wozu Daimler neben den EU-Ländern auch die Schweiz und Norwegen zählt, gab es von Januar bis November ein Plus um drei Prozent auf rund 74.000 Fahrzeuge. In Deutschland fiel der Zuwachs etwas geringer aus: Dem Absatz von 28.000 Lkw liegt eine Steigerung um rund 400 Einheiten zu Grunde.

Neues Heft
FF 08 2018 Titel
Heft 08 / 2018 7. Juli 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen