Weitere Solaris für Rom

Cotral ordert 300 InterUrbino

Foto: Solaris

Vor rund drei Jahren hat das Regionalbusunternehmen Cotral mit Sitz in Rom bereits 360 Solaris InterUrbino geordert. Nun folgt ein weiterer Auftrag über bis zu 300 Einheiten des polnischen Überlandbusses.

Der polnische Bushersteller Solaris hat dem italienischen Regionalbusunternehmen Cotral mit Sitz in Rom die Lieferung von bis zu 300 InterUrbino zugesagt. Der Gesamtauftragswert einschließlich eines zehnjährigen Servicevertrags beläuft sich demnach auf über 117 Millionen Euro. Die ersten 50 InterUrbino sollen noch 2019 ausgeliefert werden und dort die mittlerweile über 300.000 Kilometer gelaufenen Solaris-Busse aus dem Jahre 2016 unterstützen.

Die 12-Meter-Busse weisen je 55 Sitzplätze auf, insgesamt können sie 67 Fahrgäste befördern. Die InterUrbino sind laut Solaris mit Gepäckablagen über den Sitzen und 5,2 Kubikmeter fassenden, von außen zugänglichen Gepäckräumen mit elektrischer Verriegelung versehen. Für den Vortrieb der Busse sorgen 11 Liter starke DAF MX-11-Dieselmotoren mit gut 340 PS, die die neueste Abgasnorm Euro 6d erfüllen.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.