Schließen

BMVI fördert Wasserstoff

Millionen für DHL und MAN

Foto: DHL Group

Das BMVI fördert Projekte der Wasserstoffmobilität mit sogenannten Zukunftschecks in Höhe von 23,5 Millionen Euro. Den größten Betrag erhält Deutsche Post DHL.

Nach Angaben des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ist die Förderung Teil des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP), mit dem die Bundesregierung seit 2006 in die Forschung und Entwicklung investiert. „Das Programm soll die für eine Marktaktivierung notwendigen ersten Produkte in unterschiedlichen Anwendungsbereichen unterstützen“, heißt es.

Meilenstein für CO2-neutrale Mobilität

„Wasserstoff, Brennstoffzelle und Strom bewegen die Zukunft. Wir haben in den vergangenen Jahren viele Studien und Pilotprojekte gesehen. Die brauchen wir jetzt real auf der Straße - weil wir heute die Bürger davon überzeugen müssen, dass die Technik funktioniert und ein echter Meilenstein hin zu CO2-neutraler Mobilität von morgen ist“, sagt Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Fördergelder für Deutsche Post DHL und MAN

Den Zukunftsscheck mit der höchsten Fördersumme hat die Deutsche Post DHL Group erhalten, die dem BMVI zufolge die Anschaffung von 500 Fuel Cell-Fahrzeugen der eigenen Tochter Streetscooter für den Einsatz im Paketzustelldienst angemeldet hat. Dafür erhält der Konzern insgesamt 9,8 Millionen Euro. Rund 8,1 Millionen Euro erhält der Fahrzeugbauer MAN und der Mineralölkontern Shell mit den Partnern Anleg und TU Braunschweig, die zusammen für schwere Nutzfahrzeuge ein Brennstoffzellen-System sowie eine mobile und autarke Betankungseinrichtung entwickeln und erforschen wollen. Das Unternehmen Evobus erhält knapp drei Millionen Euro für die Entwicklung eines batterieelektrischen Stadtbusses mit Reichweitenverlängerung durch eine Brennstoffzelle, das Unternehmen Günsel Fördertechnik und Fahrzeugbau bekommt rund eine Million Euro für die Beschaffung von 89 wasserstoffbetriebenen Flurförderzeugen für den Intralogistikeinsatz im BMW-Werk Leipzig. Weitere Empfänger von Fördermitteln sind die Firmen GT Mobility (Clever Shuttle) sowie Faun Umwelttechnik.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei Aktionsangebot + Gewinnchance

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.