Wasserstoff für Linienbusse

Wuppertal gewinnt Energie aus Abfall

WSW und AWG siegen beim deutschen Stadtwerke Award Foto: WSW/Andreas Fischer Wuppertal

Aus Wuppertaler Müll wird künftig nicht nur Strom und Wärme, sondern auch Wasserstoff, der die städtischen Linienbusse antreiben soll.

Ein Elektrolyseur soll laut Angabe der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) am Müllheizkraftwerk zusätzlich das Gas erzeugen. Neben dem Kraftwerk entstehe auch die passende Tankstelle. Sie presst den Wasserstoff demnach mit 350 bar Druck in die Tanks der Busse. Die Wuppertaler Stadtwerke arbeiten für dieses Projekt direkt mit dem kommunalen Müllentsorger AWG zusammen.

„Wir haben versucht, die Verbindung von Müllentsorgung, klimaschonender Stromerzeugung und emissionsfreier Mobilität konsequent zu Ende zu denken“, sagt Martin Bickenbach, Geschäftsführer von AWG und WSW. Dabei steht nicht nur im Fokus, die örtlichen Busse zu versorgen. Man wolle auch die Produktion von Wasserstoff hochfahren, wenn gerade besonders viel Energie aus Wind- oder Sonnenenergie bereitstehe. „Den Strom aus erneuerbaren Energien können wie dann netzdienlich in Wasserstoff umwandeln“, sagt WSW-Stromexperte Matthias Ohl.

Laut WSW geht das Projekt auf den Impuls zurück, die aktuell 300 Dieselbusse durch emissionsfreie Alternativen zu ersetzen. „Batterieelektrische Busse sind im Bergischen Land mit der aktuellen Technik nicht geeignet, unsere Buslinien zu bedienen, daher lag die Idee, auf mit Wasserstoff betriebene Brennstoffzellen zu setzen, nahe“, sagt Andreas Meyer, Leiter Bustechnik bei WSW mobil.

Jüngst wurde dieses Projekt beim Stadtwerke Award mit dem ersten Preis ausgezeichnet. So zeige das Wuppertaler Projekt, wie ein idealer Kreislauf von der Entsorgung über die Gewinnung von Energie bis zum öffentlichen Nahverkehr hergestellt werden könne, sagt Sven Becker, Chef des Stadtwerke-netzwerks Trianel und Teil der Jury.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
trans aktuell-Symposium
EDEKA Sicherheit zahlt sich aus

Sicherheit und Riskmanagement sind die Themen des vierten trans aktuell-Symposiums am 6. November.

Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.