Schließen

Wachstum im E-Commerce

Koch International nimmt neue Halle in Betrieb

Foto: Koch International

Der Cargoline-Partner Koch International aus Osnabrück profitiert vom boomenden Online-Geschäft und eröffnet eine weitere Logistikhalle.

Die Spedition Koch International aus Osnabrück hat eine neue Logistikhalle in Betrieb genommen und trägt damit der hohen Nachfrage im Bereich E-Commerce Rechnung. Die zusammen mit dem Immobilienentwickler Goldbeck konzipierte und gebaute Halle bietet nach Firmenangaben auf 10.300 Quadratmetern Fläche rund 19.000 Palettenstellplätze. Dabei handelt es sich um den bislang 14. Lagerstandort von Koch International. Fristgerecht sei die Halle nach neun Monaten Bauzeit in Betrieb gegangen, teilt das Unternehmen gegenüber eurotransport.de mit.

Koch-Geschäftsführer Fieselmann hebt Flexibilität hervor

Geschäftsführer Uwe Fieselmann hebt die Flexibilität bei der Nutzung hervor. „Wir können flexibel zwischen hochfrequenter Kommissionierware von B2C-Kunden und dem Vollpalettenhandling im B2B-Bereich wechseln und somit schnell auf die hohe Dynamik des Onlinegeschäfts, Saisonspitzen und zeitweilige Aktionen reagieren“, erläutert er. Die Kapazitäten der Halle seien bereits vor der Fertigstellung ausgeschöpft gewesen. Eingelagert sei einerseits Saisonware eines Bestandskunden und andererseits Artikel aus E-Commerce-Aktivitäten von Neukunden.

Das Unternehmen, das mehr als 700 Mitarbeiter beschäftigt und Mitglied der Stückgutkooperation Cargoline ist, hat für das neue Logistikzentrum ein Team von 20 Mitarbeitern aufgebaut. Patrick Leue, Leiter der Kontraktlogistik bei Koch International, teilt mit, dass er noch weitere Unterstützung von Fachkräften für Lagerlogistik gebrauchen könne. Geleitet wird der Standort durch Sebastian Pilger, der bereits vorher in anderer Funktion bei Koch International tätig war.

Umweltstandards sparen 125.0000 Kilogramm CO2 ein

Was Umweltstandards angeht, haben die Verantwortlichen bei Goldbeck nach den Vorgaben der Energiesparverordnung EnEV gebaut und die Regalreihen sowie Büroräume konsequent mit LED-Beleuchtung ausgestattet, die nur anspringen, wenn sie durch Bewegungsmelder entsprechende Signale empfangen. „Die Verwendung spart gemäß EnEV pro Jahr 493.000 kWh sowie 125.000 Kilogramm CO2 ein und trägt damit zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen bei“, erläutert Peter Koch, der fürs Umweltmanagement bei der Spedition verantwortlich ist.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Hotel Titanic Chaussee, Berlin

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.