Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Vtop

Initiative treibt die Image-Pflege voran

Foto: Volker Hammermeister

Fahrer-Initiative Vtop präsentiert sich auf dem Truck-Grand-Prix und treibt die Fernfahrer-Studie weiter voran.

13.07.2013 Volker Hammermeister

Die Image-Initiative Vtop verstärkt ihre Aktivitäten. Sie ist nicht nur mit dem Renault-Truck, der Drive-your-dream-Tour und dem Vtop-Stand auf dem Truck-Grand-Prix am Nürburgring vertreten. Vorstand Pascal Wiesner moderiert auch die traditionelle Stammtisch-Diskussion von FERNFAHRER und verblüfft die Zuschauer mit seiner Rauschbrillen-Aktion.

Kein Alkohol am Steuer

Dabei simuliert die Brille beim Träger durch verschobene Perspektiven einen Alkoholgehalt von 1,5 Promille. Zum echten Problem wird damit schon ein Pylonen-Slalom. Auch das Treffen eines Eimers mit einem Ball auf zwei Metern Entfernung wird da zu einer echten Herausforderung. Die Botschaft ist sonnenklar: Kein Alkohol am Steuer.

Heike Wiesner beaufsichtigt in der Zwischenzeit einen Malwettbewerb und schminkt den kleinen Besuchern ein feuriges „V“ auf die Wangen - als wandelnde Botschafter des Vereins.

Fernfahrerstudie geht in die zweite Runde

Vtop-Vorstand Prof. Dr. Jochen Baier nutzt den Truck-Grand-Prix dazu, mit zwei Studenten der Universität Furtwangen den Truck Grand Prix den zweiten Teil der Studie zu den Lenk- und Ruhezeiten anzustoßen. Die erste Studie hat er bereits der EU in Brüssel vorgestellt: Sie fasst die Meinungen der Lkw-Fahrer zu diesem Thema zusammen. Mit den jetzt erhobenen Fahrermeinungen werden in einer zweiten Studie belastbare Daten gesammelt und anschließend statistisch aufbereitet. Die Ergebnisse sollen erste Untersuchung unterstützen. Baier möchte den Kreis der Befragten gerne erweitern. Er hat eine Homepage eingerichtet, auf der jede Kollege die Fragen direkt beantworten kann. Hier der Link: logistik.hs-furtwangen.de

Baier hat den Fahrern auch etwas mitgebracht. In Kooperation mit EH-Systemhaus entstand eine Software, mit der jeder seine Fahrerkarte selbst auslesen kann. Die Software steht hier als Download bereit.

Nötig ist lediglich ein Lesegerät, das für unter 40 Euro zu haben ist.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter